Schluss mit starkem Schwitzen Foto: Koldunov/iStock/Thinkstock

Große Schweißränder unter den Ärmeln sind mit diesen Tipps endlich passé! Nun können auch Sie die Arme hinter den Kopf stützen und entspannen. Hier sind unsere drei Lieblingstricks!

Langer Prozess – optimale Wirkung

Wenn Sie eine Apotheke aufsuchen, werden Ihnen garantiert Salbeitee oder -Pastillen empfohlen, denn die Kräuter bewirken eine Verengung der Schweißdrüsen. Der Prozess dauert zwar mehrere Wochen - ab frühestens zwei Wochen macht sich der Erfolg bemerkbar. Diese Kur trägt jedoch keinerlei Risiko.

Effektiver Duft

Viele ätherische Öle wirken antiseptisch und –viral. Um übermäßiges Schwitzen im Zaum zu halten, können Sie die Achselhöhlen mit Teebaum- oder Thymianöl einreiben und zusätzlich regelmäßige Ölbäder nehmen, damit Ihr Temperaturhaushalt reguliert wird.

Richtiges Deo

Wer übermäßig schwitzt, sollte sofort nach dem Baden ein Deo auftragen. Auch dieses gibt es beispielsweise aus Teebaum und hilft unverzüglich gegen Achselschweiß und unangenehmen Körpergeruch.

Mehr zum Thema: