So einfach geht's! Foto: MykolaSenyuk/iStock/Thinkstock

Was beim Kind süß aussieht, kann für Mütter etwas unpassend wirken und umgekehrt. Mit diesen Regeln können Sie aber nichts falsch machen!

1. Altersneutral

Die goldene Regel ist, dass die Outfits altersneutral bzw. -gerecht sind. Denn genau so wenig wie ein T-Shirt mit „Eiskönigin“-Motiven erwachsenen Frauen steht, lassen „das kleine Schwarze“ oder das steife Business-Kostüm Mädchen im Kindesalter gut aussehen. Achten Sie daher auf "alterslosere" Trend-Outfits, die nicht allzu übertrieben in Sachen Muster, Farbenkombi, Schnitt und Print ausfallen.

2. Selbst kombinieren

Nur kein Krampf beim Partnerlook! Denn auch ohne dass die Outfits 1:1 gleich aussehen, lässt sich der Effekt erzeugen. Immerhin geht es nicht um eine Motto-Party. Einen wirkungsvollen Akzent setzen Sie bereits, wenn Sie die gleichen Farben kombinieren. Oder die gleichen Schals, Mützen oder Sonnenbrillen tragen. Das gilt umso mehr, wenn Mama und Sohn modisch auf einer Linie sein wollen.

3. Spaß muss sein

Partnerlook muss Spaß machen - nur keine Zwangsbeglückung also. Ihr Kind soll ehrlich sagen dürfen, was ihm an Ihrem Outfit gefällt – danach geht's los zum gemeinsamen Shopping. Oft reicht auch nur die gleiche Jeans-Jacke und beide sind glücklich und stolz! (siehe dazu Punkt 2)

Auch am Suchen?

Noch auf der Suche nach passenden Outfits für sich und Ihr Kind? Im Weekend Shop erhalten Sie -25 % auf Gutscheine für Mode Landa, den Shop für internationale Top-Marken für Mutter und Kind.

- 25 % auf Gutscheine für Mode Landa

Mehr zum Thema: