Gesund zunehmen mit Lachs, Avocado, Nüssen und pflanzlichem Öl Foto: JulijaDmitrijeva/iStock/Thinkstock

Manche Menschen scheinen einfach mit einem unglaublichen Stoffwechsel gesegnet zu sein und können essen, was sie wollen, ohne ein Gramm zuzunehmen. Dabei würden sie das oft gern, denn die Bezeichnung Spargeltarzan ist schließlich nicht gerade als Kompliment gemeint. Aber auch Sportler und fitnessbegeisterte Menschen, die an Muskelmassen dazugewinnen möchten, müssen auf eine ausreichend hohe Kalorienzufuhr achten. Um endlich ein paar Kilo mehr auf die Waage zu bringen, muss man dem Körper mehr Energie zuführen als er verbrennt. Da könnte man doch einfach den Verzehr von Butterkeksen und Schokoriegel erhöhen? Nein, denn auch wenn diese Lebensmittel viele Kalorien haben, versorgen sie den Körper nicht mit ausreichend Nährstoffen. Da ist es viel effektiver gesunde und dabei kalorienreiche Lebensmittel zu konsumieren, die den Körper mit all dem versorgen, was er braucht. Damit man sich nicht zu vollgestopft fühlt, empfiehlt es sich, fünf bis sechs Mahlzeiten am Tag zu essen.

1.  Nüsse

Täglich mindestens eine Handvoll ins morgendliche Müsli sowie als energiespendender Snack für zwischendurch bereichern Nüsse den täglichen Speiseplan. Sie enthalten viel Vitamin E, Eisen, Zink, und gesunde, mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

nüsse.jpg
Foto: Tatyana Berkovich/iStock/Thinkstock

2. Avocado

Die cremigen Avocados peppen im Nu jedes Gericht auf, machen es reichhaltiger, sind dabei gesund und schmecken auch noch hervorragend. Die gesunden Fette können den Cholesterinspiegel positiv beeinflussen. Dazu steckt in Avocados jede Menge Vitamin E, A und K. So sind die Früchte gut für das Herz und helfen dem Körper auch gegen Stress.

avvoooofa.jpg
Foto: locknloadlabrador/iStock/Thinkstock

3. Nudeln, Reis, Kartoffeln

Viele Diätgeplagte werden hier bestimmt neidisch werden, doch wer zunehmen möchte, sollte auf Kohlenhydrate setzen. Aber bitte nicht Weißbrot in Massen, davon hat der Körper nichts. Vollwertige Getreidesorten stecken voller Mineralien und Spurenelementen. Am besten setzt man auf Vollkornreis, Vollkornnudeln und Vollkornbrot. Wer Abwechslung möchte, kann sich natürlich auch an Quinoa, Couscous, Hirse oder Buchweizen laben.

porridge.jpg
Haferflocken mit Banane, Nüssen und Honig sind ein guter Start in den Tag Foto: samael334/iStock/Thinkstock

4. Milchprodukte

Die Lightvariante dürfen Sie getrost im Kühlregal stehen lassen! Und die dicke Scheibe Vollkornbrot darf auch mit einer dicken Scheibe vom Lieblingskäse belegt werden. Auch ein griechisches Joghurt mit viel Honig und Nüssen ist ein gesundes, kalorienreiches Dessert, das den Körper mit Nährstoffen versorgt.

lääässe.jpg
Fettreicher Käse ist erlaubt Foto: Magone/iStock/Thinkstock

5. Banane

Mit Obst zunehmen? Zugegeben, wer mit Äpfeln mehr Gewicht auf die Waage bringen möchte, muss wohl wirklich viele davon essen, doch die Banane ist sozusagen das Fast Food im Obstregal. 100 Gramm der Frucht enthalten rund 95 Kalorien, eine Banane kann so zwischen 90 und 120 Kalorien bringen. Doch nicht nur das, Bananen liefern auch viel wertvolles Magnesium und Kalium. So wirken sie positiv gegen Stress und sorgen für eine gute Muskelfunktion.

ThinkstockPhotos-874306082.jpg
Foto: margouillatphotos/iStock/Thinkstock

6. Olivenöl

Pflanzliche Öle sind bei Weitem gesünder als tierische Fette. Sie versorgen den Körper mit ungesättigten Fettsäuren. Öle enthalten viel Kalorien und könne,  im Gegensatz zu Butter, positiv auf die Gesundheit wirken und vor Herzerkrankungen schützen. Besonders gesund scheint das Olivenöl zu sein, das Entzündungen hemmt, positiv auf das Gehirn wirkt und sogar gegen Alzheimer helfen soll.

ThinkstockPhotos-874306082.jpg
Foto: dulezidar/iStock/Thinkstock

7. Fleisch

Darf man jetzt hemmungslos jeden Tag Burger und Salamipizza essen? Nein, denn tierische Fette liefern zwar viele Kalorien, sind aber ungesund. Wer zunehmen möchte, darf sich natürlich hin und wieder einen Burger oder eine dicke Scheibe Wurst gönnen – übertreiben sollte man es aber nicht. Mehr als 600 Gramm Fleisch oder Wurst sollte man pro Woche nicht zu sich nehmen.

ThinkstockPhotos-874306082.jpg
Fleisch sollte nur in Maßen verzehrt werden Foto: YelenaYemchuk/iStock/Thinkstock

8. Lachs

Statt Fleisch sollte man dafür mindestens zweimal pro Woche Fisch verzehren. Am besten wählt man dabei fettreiche Sorten wie Lachs. 100 Gramm enthalten rund 200 Kalorien. Durch den hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren schützt Lachs das Herz, wirkt gegen Entzündungen und verbessert sogar die Stimmung und wirkt gegen Stress.

ThinkstockPhotos-874306082.jpg
Foto: gbh007/iStock/Thinkstock

9.  Trockenfrüchte

Ein idealer Snack für Menschen, die an Gewicht zulegen möchten. Trockenfrüchte sind sehr kalorienreich und konzentriert, enthalten aber Unmengen an wertvollen Nährstoffen. Die Auswahl ist hier groß – ob Datteln, Feigen, Marillen oder Pflaumen, Trockenfrüchte kann man jederzeit snacken oder bestimmte Gerichte damit aufpeppen.

trovknefprcht.jpg
Foto: 5PH/iStock/Thinkstock

10. Honig

Wer zunehmen möchte, darf natürlich mehr naschen als jemand, der ein paar Pfunde zu viel auf die Waage bringt. Hin und wieder mal ein Stück Torte ist also kein Problem, doch sollte man achten, nicht zu viel Zucker zu sich zu nehmen. Denn Zucker fördert die Entzündungsprozesse im Körper und enthält keine Nährstoffe. Honig dagegen schmeckt genauso verführerisch, besitzt aber viele wertvolle Nährstoffe und Antioxidantien. Somit ist er eine hervorragende Zuckeralternative!

hiiinig.jpg
Foto: Fascinadora/iStock/Thinkstock