Emma Moreno an ihrem 117. Geburtstag Foto: Antonio Calanni / AP / picturedesk.com

1. Coca Cola Light 

Die US-Amerikanerin Theresa Rowley kann selbst kaum glauben, dass sie am Neujahrstag ihren 104. Geburtstag gefeiert hat. "Ich bin überrascht, dass ich so alt bin. Ich fühle mich überhaupt nicht so", sagt Rowley gegenüber der Lokalzeitung "WZZM". Ihr Geheimnis für ein langes Leben? Sie trinkt jeden Tag mindestens eine Dose des koffeinhaltigen Getränks Coca-Cola Light, vertraute sie dem Blatt an. Und das tut die in Illinois geborene Amerikanerin bereits seit 36 Jahren. Aktiv ist die Seniorin, die mittlerweile im Altersheim lebt, noch immer. Jeden Mittwoch geht sie einkaufen, um sich ihr "Lebenselixier" zu besorgen. Ärzte und Experten raten natürlich davon ab, stark zuckerhaltige Getränk als lebensverlängernd anzusehen. Aber Ausnahmen bestätigen offenbar die Regel ...

2. Kamelmilch 

Die Kasachen gelten als ein sehr zähes Volk, denn sie haben einen besonders hohen Anteil an über 100-Jährigen. Einige von ihnen leben sogar in einem ökologischen Katastrophengebiet rund um den verseuchten Aralsee. Dieser war einst der viertgrößte See der Welt. Bis die Bolschewisten eine Wüste schufen und den Aralsee austrocknen ließen. Das Wasser versickerte aufgrund riesiger Baumwollfelder. Heute hat der See nur noch ein Viertel seiner ursprünglichen Größe. Auf dem Boden sammelt sich Salz, welches sich nach giftigen Staubstürmen über Teile des ganzen Landes legt. Immer mehr und mehr Orte rund um den See werden aufgrund der erschwerten Lebensbedingungen zu Geisterstädten. Und dennoch leben gerade in dieser Region 12 über 100-Jährige Menschen. Das Geheimnis der alten Kasachen? Die Alten trinken regelmäßig "Schubat", fermentierte Kamelmilch. Die Einwohner von Kasachstan schwören schon hunderte von Jahren auf das alte Heilmittel. Kamelmilch weist nämlich im Gegensatz zu normaler Milch einige antibakteriell wirkende Enzyme und Proteine auf, die das Immunsystem stärken und eine heilende Wirkung haben sollen. 

3. Zwei Eier pro Tag

Emma Morano wurde am 29. November 1899 als ältestes von acht Kindern in Italien geboren. Eine ihrer Schwestern wurde stolze 102 Jahre alt. Emma Morano selbst wurde jedoch sogar noch 15 Jahre älter. Am 15. April 2017 starb die Italienern mit 117 Jahren und war damit die älteste lebende Person der Welt, die nachweislich vor dem Jahre 1900 geboren wurde. Morano hat ein bemerkenswertes Leben hinter sich: Sie erlebte nicht nur beide Weltkriege und ganze 90 italienische Regierungen, sondern trennte sich 1938 auch von ihrem gewalttätigen Ehemann, was damals als unüblich galt, verdiente ihr Geld in einer Fabrik und lebte von da an alleine. Erst 2015 brauchte Emma eine Vollzeitpflegekraft, da sie die letzten beiden Jahre ihres Lebens bettlägrig war. Ihre Wohnung hat sie aber laut eigenen Angaben in ihren letzten 20 Lebensjahren nicht mehr verlassen. Ihr langes Leben erklärte sich Morano mit ihrer Ernährung: "Ich esse jeden Tag zwei Eier, das ist alles. Und ich esse Kekse. Ich esse aber nicht viel, weil ich keine Zähne mehr habe."

4. "Der liebe Gott muss mich wohl vergessen haben"

Jeanne Calment wurde 1875 im französischen Arles als Tochter eines Schiffbauers geboren. Mit 21 Jahren heiratete sie einen Vetter zweiten Grades, der im sehr erfolgreich im Tuchhandel war. Arbeiten musste sie daher nie. Sie spielte Klavier, besuchte die Oper und hegte eine große Begeisterung für Sport. Sie verbrachte in Arles ein sorgenfreies Leben, erlebte den Bau des Eifelturms mit, die Erfindung der Elektrizität und lernte sogar Vincent van Gogh kennen. Mit 120 Jahren nahm sie noch eine Techno-CD auf und kaufte von dem verdienten Geld Kleinbusse für das Altersheim, in dem sie lebte. Bis zum Ende ihres Lebens blieb Jeanne Calment unternehmungslustig, zuversichtlich und sportlich. Auf Fragen nach dem Geheimnis ihres langen Lebens antwortete die Franzosin immer: "Der liebe Gott muss mich wohl vergessen haben." An ihrer gesunden Lebensweise kann ihr hohes Alter wohl kaum liegen, denn Jeanne Calment rauchte fast ein Jahrhundert lang und gestand an ihrem 120 Geburtstag, dass sie regelmäßig ein Gläschen Portwein genießt. Am 4. August 1997 starb Jeanne Calment im Alter von 122 Jahren. Von einer Frau mit so viel Lebensfreude und positiver Energie und Tatendrang kann jeder noch eine Menge lernen!

Jeanne Calment
Jeanne Calment bekam einen Eintrag in das Guiness-Buch der Rekorde Foto: GEORGES GOBET / AFP / picturedesk.com