Eine saisonale und regionale Ernährung ist nicht nur gesund, sondern auch umweltfreundlich. Foto: Bernd Schwabedissen/iStock/Getty Images Plus/Getty Images

Der Blick auf die Erdbeeren im Supermarkt ist verlockend. Das Problem: Bis die Früchtlein die Regale kommen, haben sie bereits eine halbe Weltreise hinter sich. Wenn man sich nachhaltig und umweltbewusst ernähren will, setzt man auf regionale und saisonale Produkte. Wir verraten Ihnen, was jetzt auf dem Speiseplan stehen sollte. 

Saisonal = gesund

Lebensmittel haben ihr volles Aroma erreicht, wenn sie ausgereift geerntet und gleich gegessen werden. Heißt: Die Pflanze hat ausreichend Sonnenlicht, konnte ihre Nährstoffe vollständig entwickeln und enthält dadurch auch mehr Vitamine und Antioxidantien. 

Regional

Auch in den kalten Wintermonaten ist die Vielfalt an regional angebauten Gemüse-, Obst und Salat-Sorten größer als Sie denken. Neben vielen verschiedene Kohlarten haben Wurzelgemüse wie Pastinaken, Rote Beete, Feldsalat und Champignons jetzt Saison. Herbstgemüse wie Karotten, Kartoffeln und Kürbisse gibt es das ganze Jahr über als regionale Lagerware. Den Trend zu regionalen und saisonalen Produkten haben auch die großen Lebensmittelketten erkannt und bieten mittlerweile immer mehr Ware mit Regional-Siegel an.

Extra-Tipp für Fans von trendigen Superfoods: Der gehypte Kale (Grünkohl) hat von November bis Februar hierzulande Saison. Eine echte Vitaminbombe und somit gut für das Immunsystem. Die folgenden Vitamin-Lieferanten können Sie getrost kaufen:

Gemüse

Im Sommer haben wir die größte Auswahl an saisonalem Gemüse, besonders zwischen Juni und Oktober. Doch auch die kalten Monate haben tolles Saisongemüse zu bieten.

1. Steckrübe

2. Grünkohl

3. Kohlsprossen

4. Süßkartoffeln

5. Champignons

6. Zwiebeln

7. Rote Bete

8. Kohlsorten (Chinakohl, Rotkohl etc.)

9. Kartoffeln

10. Karotten

11. Knollensellerie

12. Meerrettich

13. Petersilienwurzel

14. Zwiebel

Obst & Nüsse

Der Saisonkalender für Obst ist eher in den warmen Sommermonaten dicht besetzt. Doch auch hier können Sie jetzt regionale und saisonale Ware kaufen.

15. Äpfel

Diese gibt es das ganze Jahr über als Lagerware. Ihre Hauptsaison ist jedoch von August bis Oktober.

16. Quitten, Birnen, Zwetschgen, Pflaumen und Hagebutten

Diese Obstsorten gibt es recht lange und bis in die kalten Herbstmonate hinein.

17. Haselnüsse

18. Walnüsse

Salate & Kräuter

Es gibt Winter- und Sommersalate. Sie können also das ganze Jahr über frischen Salat kaufen. So haben im Sommer Batavia, Eisbergsalat, Kopfsalat und Rucola Saison. Im Winter bieten sich Chircorée, Feldsalat oder Portulak an. Auch Kräuter können Sie je nach Monat frisch besorgen. Bärlauch hat zum Beispiel von März bis Mai Saison, Basilikum im Anschluss von Juni bis Oktober. Oregano und Petersilie gibt es ab Juni regional zu kaufen. Kräuter erhalten Sie natürlich auch super getrocknet.

19. Feldsalat

20. Chicorée