Runterkühlen bei Hitzestau geht auch leichter Foto: DragonImages/iStock/Getty Images Plus/Getty Images

Kaum Luft und eine Glut-Hitze in den eigenen vier Wänden? Der Sommer ist offiziell da. Wenn die eigene Wohnung zur Dauer-Sauna wird, und Nellys Hit "It's Gettin' Hot In Here" uns die letzten Schweißtropfen entzieht, halten Sie sich an unser ultimatives Anti-Hitze-Programm. Mit unseren fünf cleveren Tipps bewahren Sie einen kühlen Kopf - auch ohne Klimaanlage.

1. Richtig lüften

Gute und ausreichend Luft in der Wohnung ist das A und O, vor allem im Sommer. Ideale Zeit zum Lüften ist bei Sommerhitze frühmorgens und abends – also wenn es draußen kühler ist als drinnen. Am besten ist hierbei das Querlüften mit komplett geöffneten Fenstern und Türen. Ihre Fenster sollten tagsüber geschlossen bleiben. Für einen angenehmen Schlaf: Vorhänge befeuchten oder ein feuchtes Laken vor das offene Fenster hängen. Das Wasser verdunstet und sorgt für ein kühles Zimmer.

2. Abdunkeln

Eigentlich logisch, dass Wohnräume sich von äußerlicher Einwirkung erwärmen - doch oft vergessen wir beim Verlassen der Wohnung alle Fenster und Rollläden tagsüber geschlossen zu halten. Beim Abdunkeln wird die Sonneneinstrahlung immerhin um bis zu 75 Prozent gemindert!

3. Wärmequellen ausschalten

Es macht keinen Sinn, gegen die Außenwärme anzukämpfen, wenn im Inneren unnötig Wärme erzeugt wird. Elektronische Geräte wie Lampen, Computer, Fernseher & Co. geben Wärme ab und heizen den Raum auf. Um die Wohnung kühler zu halten, diese Geräte nur bei Bedarf einschalten. Also Licht aus!

4. Ventilatoren

Ventilatoren erzeugen einen angenehmen Luftzug, der die Transpiration anregt und Verdunstungskälte auf der Haut erzeugt. Der Körper kühlt ab, und wir fühlen uns frisch. Tipp: Eine Schale mit Eiswürfeln vor dem Ventilator sorgt für den ultimativen Kühlungseffekt. Als kühlende Erfrischung hilft auch eine Wärmflasche mit kaltem Wasser zwischen den Oberschenkeln. Dadurch verteilt sich die Kälte über das Blutbahnsystem gleichmäßig im ganzen Körper.

5. Platz schaffen

Freie Flächen bieten mehr Raum für frische, kühle Luft, und die Temperatur wird als niedriger empfunden. Daher raus mit dicken Teppichen (speichern viel Wärme), sämtlichem Krimskrams und chaotischen Sammelecken.

>>> 10 coole Sprüche zur Sommerhitze

>>> Die 10 größten Hitze-Rekorde der Welt