Foto: spukkato/iStock/Thinkstock

1. Küssen stärkt das Immunsystem

Ein Kuss ist die reinste Gesundheitskur. Ein inniges Lippenbekenntnis senkt den Blutdruck, stärkt die Abwehrkräfte und hält die Zähne durch den verstärkten Speichelfluss gesund. Für alle Sportmuffel gibt es eine gute Nachricht: Es werden über 30 Gesichtsmuskeln trainiert und pro Minute rund 15 Kalorien beim Küssen verbrannt. Worauf warten Sie also? Schnappen Sie sich den nächsten "Frosch" und sehen Sie, ob er mit einem Kuss vielleicht zum Prinzen wird.

2. Händchenhalten für die Nerven

Sie fühlen sich unsicher? Dann scheuen Sie sich nicht davor, mit Ihrem Partner Händchen zu halten. Körperliche Berührungen erzeugen ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Wenn Ihnen also beim nächsten Mal alles über den Kopf wächst, nehmen Sie einfach Ihren Liebsten an die Hand und schon sieht die Welt wieder etwas freundlicher aus.

Liebe Medizin Hände
Nehmen Sie Ihren Liebsten an die Hand und genießen Sie die Geborgenheit Foto: milanvirijevic/iStock/Thinkstock

3. Liebe macht glücklich

Frischverliebte schweben auf Wolke sieben. Sie wirken dadurch jünger, schöner und gesünder. Das liegt daran, dass der Körper, wenn man verliebt ist, Endorphine ausschüttet. Das in Kombination mit den "Gute-Laune-Botenstoffen" Serotonin und Dopamin sorgt dafür, dass Ihr Körper in ungeahnte Liebeshöhen katapultiert wird, und Sie von Ihrer Wolke der Glückseligkeit gar nicht mehr runterkommen.

4. Liebe als Stresskiller

Wenn Sie jemanden haben, der Ihnen eine starke Schulter bietet, um sich anzulehnen oder da ist, um einfach mal das Herz auszuschütten, können Sie sich glücklich schätzen. Wer sich unterstützt und verstanden fühlt, dem setzen Stress und Ärger erheblich weniger zu. Durch die Wohlfühlhormone werden die Stresshormone ausgebremst, und die Gefahr, in eine Depression zu rutschen, verringert sich. Liebe ist somit ein wirksamer Stresskiller und beugt Burnout vor.

5. Fit-Kuscheln

Wenn Sie das nächste Mal die Jogging-Runde oder den längst überfälligen Besuch im Fitnessstudio wieder verschieben, weil es sich Ihr innerer Schweinehund viel lieber zu Hause auf der Couch gemütlich machen möchte, ärgern Sie sich nicht über sich selbst. Nehmen Sie einfach ihren Schatz mit auf die Couch. Küssen, Schmusen und mehr sind perfekt, um den ganzen Körper ordentlich in Schwung zu bringen. Kuscheln Sie sich schlank und fit.

Liebe Medizin kuscheln
Kuscheln Sie sich schlank und fit Foto: LightFieldStudios/iStock/Thinkstock

6. Sex statt Diät

Sie wollen abnehmen, aber Diäten sind so gar nicht ihr Fall? Es gibt eine sehr viel spaßigere Alternative zu den strengen Ernährungsplänen: "Bettsport". Während einem 30-minütigen Schäferstündchen verbraucht Ihr Körper ganze 550 Kalorien. Im Fitnesscenter müssen Sie sich dafür erheblich länger bemühen. Zusätzlich dazu hilft, das Liebes- oder Kuschelhormon Oxytocin, das während des Liebesaktes vom Körper ausgeschüttet wird, beim Abnehmen. Eine absolute Win-Win-Situation: Er freut sich über ihre tolle Bikinifigur, und Ihre Gelenke und das Herzkreislaufsystem danken es Ihnen ebenfalls. Doch der Bettsport hat noch mehr zu bieten: Er sorgt auch dafür, dass der Körper sogenannte Neuropeptide ausschüttet. Diese Botenstoffe machen high und wecken körpereigene Killerzellen, die feindliche Viren und Bakterien abtöten.

7. Jungbrunnen Liebe

Wer liebt, lebt länger! Die berühmten Schmetterlinge im Bauch sind ein wahrer Jungbrunnen. Menschen, die gerne und viel küssen, leben im Schnitt fünf Jahre länger als "Nichtküsser". Die Körperzellen werden vor Verschleiß geschützt, und das senkt das Risiko für Herz- oder Gefäßkrankheiten. Bei einer Studie der Yale-Universität wurden rund 150 Personen auf Blockaden in den Herzarterien untersucht. Menschen, die einen liebenden Partner an ihrer Seite hatten, erzielten die besten Ergebnisse, selbst wenn sie rauchende Sportmuffel, die sich keine Gedanken um ihre Gesundheit machten, waren. Sparen Sie sich also die teuren Anti-Aging-Cremes und verlieben Sie sich lieber.