Singles legen vor allem auf geistreichen Witz, Humor und ein gutes Allgemeinwissen Wert Foto: YakobchukOlena/iStock/Getty Images Plus/Getty Images

Den altbekannten – und etwas vulgären – Spruch über den Zusammenhang zwischen dem Intelligenzquotienten und den Fähigkeiten beim Liebesspiel erspare ich uns allen – er gilt ja ohnehin als überholt. Denn glaubt man aktuellen Umfragen, so sind es die intelligenten Menschen, die den besseren Sex haben und die auch am besten beim anderen Geschlecht ankommen. Eine österreichweite Studie im Auftrag der Online-Partnervermittlung ElitePartner kam zu dem Ergebnis, dass Singles vor allem auf geistreichen Witz, Humor und ein gutes Allgemeinwissen Wert legen. Ein akademischer Titel spielt dabei keine Rolle: In manchen Bundesländern wie der Steiermark oder Oberösterreich gab null Prozent der Befragten an, einen Partner mit einem Titel vor oder nach dem Namen zu suchen. Übrigens waren es vor allem die Frauen, die angaben, sich einen klugen Partner zu wünschen – Männer zeigten sich in Sachen IQ zwar weniger anspruchsvoll, reihten die Intelligenz aber dennoch ebenfalls sehr weit ­vorne ein.

Wissen macht sexy

"Sapiosexualität“ heißt das Schlagwort: Als sapiosexuell gelten jene Menschen, die sich vom Intellekt anderer Menschen erotisch angezogen fühlen. Warum gerade Frauen einen hohen IQ schätzen, begründen Forscher einmal mehr mit der Biologie und dem Fortpflanzungstrieb: Kluge Männer hätten vermutlich gute Gene und seien somit ideale Fortpflanzungspartner, so die eine Theorie. Eine andere Theorie besagt, dass die schlaueren Menschen auch besser auf sich achten, somit durchschnittlich gesünder wären und dadurch die besseren Versorger darstellen. Nicht zuletzt sind es natürlich ­vorwiegend kluge Menschen, die in ­Führungspositionen und somit in den höheren Einkommensklassen zu finden sind.

Subtile Klugheit

Wer schlau ist, muss das übrigens nicht bei jeder Gelegenheit betonen: Schon durch Wortwahl und Grammatik lässt sich meist eine gewisse Intelligenz vermitteln. Self-Branding-Expertin Petra Wüst warnt: "Menschen, die ständig über sich reden und alles besser wissen, mag man nicht. Viel besser ist es, anregende Fragen zu stellen und dem Gegenüber zuzuhören. Wer Interesse zeigt und dem anderen seine volle Aufmerksamkeit schenkt, wird als Gesprächspartner geschätzt.“ Intelligente Menschen achten beispielsweise auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Fragen und Antworten. Auch geistreicher Humor lässt auf mehr Hirn schließen und wirkt zudem äußerst attraktiv, weiß Petra Wüst: "Humor wirkt sehr anziehend. Menschen mit einem geistreichen Humor, die auch einmal über sich selbst lachen können und die eine Leichtigkeit ausstrahlen, gewinnen Herzen im Handumdrehen.“ 

5 Tipps um schlauer zu wirken

1.Brille tragen

Ja, es ist ein Klischee, aber Menschen mit Brille wirken einfach immer intelligenter.

2. Alkohol vermeiden

... oder zumindest heimlich trinken. Denn Menschen, die ein alkoholisches Getränk in der Hand halten, werden Umfragen zufolge als dümmer eingestuft als jene mit einem Wasserglas.

3.Fremdwörter nutzen

Das Wort "obsolet“ verwenden, das nichts anderes als "überflüssig“ bedeutet. Und "renitent“ (jemand, der renitent ist, widersetzt sich ständig dem Willen anderer).

4. Zweitnamen verwenden

Den Anfangsbuchstaben des zweiten Vornamens benutzen. Studien belegen, dass Menschen, die sich z. B. „Lisa M. Müller“ statt nur „Lisa Müller“ nennen, als klüger eingestuft werden.

5. Um die Ecke denken

Gleiche Informationen neu formulieren. Spricht jemand von "20 Prozent“, können Sie einwerfen: "Also ein Fünftel.“ Schon ­wirken Sie wie ein Mathe-Genie.