Schönheit von innen dank der richtigen Wirkstoffe Foto: Deagreez/iStock/Getty Images Plus/Getty Images

Innen ist mehr drinnen. Schönheitspflege beispielsweise, die ja bekanntlich auch von innen kommen soll, glaubt man der alten Volksweisheit. Und wir wissen alle: Eine positive innere Einstellung zum Leben kann nicht schaden. Auch unserem Äußeren nicht. Aber reicht das?

Neues Innenleben

Was es dann mit den Drinks, Pulvern und Kapseln auf sich, die uns makellose Schönheit und ewige Jugend verheißen? Glaubt man den überschwänglichen Werbebotschaften, sind die sogenannnten Nutrocosmetics das neue Botox. Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff überhaupt? Das Wort selbst ist eine Kreation aus dem englischen Wort "nutrition" (übersetzt: "Ernährung") und Kosmetik. Sie sollen perfekter Anti Aging-Booster im Kampf gegen Falten und gezieltes Tool für einen strahlenden Glow sein, indem sie über den Magen in die Blutbahn und schließlich in tiefliegende Hautschichten eingeschleust werden.

Perfektes Skinfood

Das große Versprechen: Die Wirkstoffe sollen von innen Haut und Haar positiv beeinflussen. Dort, wo Cremes und Seren üblicherweise gar nicht hinkommen. Dadurch würden sämtliche Träume von festem Bindegewebe, weniger Falten über kräftige Nägel bis hin zur pralleren Haut wahr werden. Die Anwendung ist dabei kinderleicht: Einfach eine Ampulle süffeln oder Kapsel schlucken, und das Problem ist gelöst? Wahr ist, dass ein gesunder Lebensstil spürbar zur allgemeinen Vitalität beiträgt - und damit auch zur sichtbaren Hautgesundheit - und unerlässlich für ein effektives Anti Aging ist. Und seien wir mal ehrlich: Tagtäglich darauf achten zu müssen, dass wir ausreichend Antioxidantien, gesunde Fette und die richtigen Vitamine und Mineralstoffe zu uns nehmen, um jung und frisch auszusehen, haut nicht immer hin und ist wirklich anstrengend. Also ohne den Mund zu voll zu nehmen: Dabei könnten Nutricosmetics durchaus eine Hilfe sein. Hier sechs Top-Favoriten.

1. Hyaluronsäure

Der "all time favourite" kommt in und zwischen fast allen Körperzellen vor. Das medizinische Multitalent ist außerdem Bestandteil des Bindegewebes und speichert große Mengen an Wasser, sodass die Haut prall und strahlend wirkt. Zudem stärkt Hyaluronsäure die Hautbarriere.

2. Aminopeptide

Um Peptide kommt man kaum herum, wenn es um Anti-Aging geht. Die Eiweißbausteine signalisieren dem Körper, körpereigene Reparaturmechanismen in Ganz zu setzen. Sie fördern die Bildung von Elastin und Kollagen, unterstützen die Wundheilung und stimulieren die Hautzellen.

3. Kollagen

Ist ein Protein und Hauptbestandteil unseres Bindegewebes. Kollagen, dessen Name aus dem Griechischen stammt und "Leim erzeugend" bedeutet, gibt der Haut Elastizität und sorgt für ein straffes Erscheinungsbild.

4. Biotin

Brüchige Nägel, blasse Haut oder strohiges Haar: All das kann ein Zeichen von Biotinmangel sein. Nicht umsonst wird Biotin, auch als Vitamin H oder B7 bekannt, häufig als "Haut- und Haarvitamin" bezeichnet. Es ist an vielen wichtigen Stoffwechselprozessen beteiligt.

5. Zink

Ist nach Eisen das zweithäufigste Spurenelement im Körper und an zahlreichen Stoffwechselprozessen beteiligt. Der Tausendsassa unter den Antioxidantien unterstützt die Wundheilung, stärkt das Immunsystem und sorgt für eine schöne Haut.

6. Hydroxytyrosol

Der Name ist unaussprechlich, aber man sollte ihn sich merken. Denn Hydroxytyrosol ist ein hochaktiver Radikalfänger, der aus der Olive gewonnen wird. Das wichtige Antioxidans ist ein wahrer Feuerlöscher bei Entzündungsherden im Körper.