Dauernd Sonne und null Regen: Assuan Foto: WitR/iStock/Thinkstock

Sonnenstrahlen auf unserer Haut sorgen für jede Menge Endorphine in unserem Gehirn. Es kommt also nicht von ungefähr, dass die Menschen in den sonnenreichsten Ländern der Erde auch gleichzeitig zu den glücklichsten der Welt zählen. Dunkle und regnerische Tage dagegen sorgen für die Ausschüttung des Hormons Melatonin, das Müdigkeit und Trägheit mit sich bringt. An den folgenden Orten sind gutes Wetter, Sonnenschein und damit auch gute Laune garantiert.

1. Yuma, Arizona

Mit unglaublichen 4.015 Sonnenstunden und 340 Sonnentagen pro Jahr ist Yuma im US-Bundesstaat Arizona, unangefochten der sonnenreichste Ort der Welt. Durchschnittlich hat es hier angenehme 23 Grad, im Sommer sollte man die Stadt dagegen lieber meiden, denn dann steigen die Temperaturen auf meist über 40 Grad an. Nicht nur das Wetter sondern auch die Lage von Yuma ist einzigartig. Die Stadt liegt in einem Art Dreiländereck, denn nur wenige Kilometer entfernt befindet sich die Grenze zu Kalifornien sowie zu dem Nachbarstaat Mexiko.

Yuma_Thinkstock.jpg
Weltmeister, wenn es um Sonnenstunden geht: Yuma in Arizona Foto: Panida Jittham/iStock/Thinkstock

2. Calama, Chile

Die Stadt Calama liegt im Norden des südamerikanischen Staates Chile. Rund 160.000 Einwohner leben in der Stadt, die inmitten der Atacama-Wüste liegt. Bis 1840 hieß die Stadt Chiu-Chiu und gehörte zu Bolivien, im Salpeterkrieg im Jahr 1879 wurde sie aber schließlich von Chile erobert. Vor allem seit 2003 stieg die Einwohnerzahl in Calama drastisch an. Denn im selben Jahr wurde beschlossen, dass in der Nähe des unweit entfernten Kupferbergwerks Chuquicamata keiner mehr leben darf, weshalb zahlreiche Arbeiter mit ihren Familien nach Calama zogen. Calama ist keine wirkliche Touristenstadt - das Wetter sowie einige umliegende Attraktionen machen einen Besuch aber verlockend. Denn mit 3.933 Sonnenstunden pro Jahr gilt sie als einer der sonnenreichsten Orte der Welt. 

Calama Chile
3.933 Sonnenstunden im Jahr: Calama in Chile Foto: Rex_Wholster/iStock/Thinkstock

3. Assuan, Ägypten

Assuan ist nicht nur Ägyptens südlichste Großstadt, sondern mit ihren rund 290.000 Einwohnern auch die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Traumhafte Flusslandschaften, auf denen täglich zahlreiche Segelboote, sogenannte Feluken, verkehren, die felsigen Nilinseln und die goldgelben Dünen der Sahara, locken jedes Jahr zahlreiche Touristen an. Doch nicht nur die wunderschöne Landschaft, die von Granitfelsen des Kataraktes dominiert wird, macht die Gegend so beliebt. Auch das sehr trockene und milde Wetter macht Laune. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge in Assuan liegt bei unglaublichen 0 Millimeter! Es regnet in der Gegend so selten, dass manche Einwohner in ihrem Leben noch gar keinen Niederschlag gesehen haben. Denn unglaubliche 3.868 Sonnenstunden machen Assuan zu einem der sonnenreichsten Orte der Welt.

4. El Paso, Texas

Rund eine dreiviertel Million Menschen leben in der texanischen Stadt El Paso, die direkt an Mexiko grenzt. In der Stadt, welche aufgrund einer dort ansässigen Militärbasis als eine der sichersten Metropolen in den USA gilt, lässt sich daher nicht nur Texas, sondern auch ein bisschen Mexiko ganz entspannt und sorglos entdecken. El Paso liegt am Nordufer des Rio Grande in einer Landschaft, die man aus zahlreichen Cowboy-Filmen kennt. Karge Vegetation, trockene Gesteine und riesige Kakteen dominieren in der Chihuahua-Wüste. Trotz schwerer Sommergewitter gehört El Paso zu den sonnenreichsten Orten der Welt. Bei durchschnittlich 3.763 Sonnenstunden und 302 Sonnentagen pro Jahr sind die gelegentlichen Gewitter sogar eine willkommene Abwechslung für die Bewohner.

El Paso Texas
Brennendheißer Wüstensand umgibt die Stadt El Paso in Texas Foto: aaronnystrom/iStock/Thinkstock

5. Rhodos, Griechenland

Rhodos, welche die größte der griechischen Dodekanes-Inseln ist, überzeugt nicht nur mit wunderschönen weißen Sandstränden, türkis-farbenem Wasser und antiken Ruinen aus einer längst vergangenen Zeit, sondern auch mit unschlagbar gutem Wetter. Denn die Insel gilt als eine der sonnenreichsten in ganz Europa. Mehr als 300 Sonnentage und rund 3.000 Sonnenstunden pro Jahr garantieren nahezu immer gutes Wetter.

Strand auf Rhodos
Auf der griechischen Insel scheint fast immer die Sonne Foto: Freeartist/iStock/Thinkstock

Mehr zum Thema: