Ally McBeal-Crew Foto: ©20thCentFox / Everett Collection / picturedesk.com

Man merkt nicht nur an den Kindern, dass man alt geworden ist, sondern auch an unseren Lieblingssendungen. Doch was hat sich für die Darsteller in der Zwischenzeit getan?

Calista Flockhart als „Ally McBeal“ (Mitte)

Nach der Erfolgsserie hat sie „Kitty Walker“ im Familiendrama „Brothers and Sisters“ gespielt. Seit 2015 belebt sie die Rolle der Medienmagnatin „Cat Grant“ in der Serie „Supergirl“.

Robert Downey Jr.  als „Larry Paul“ (nicht im Bild)

Downey Jr. wurde festgenommen, bevor die Dreharbeiten fertig waren, so musste das Drehbuch neu geschrieben werden: Statt einer Hochzeit gab es eine Trennung. Für seine Rolle als „Larry Paul“ hat er dennoch einen Golden Globe erhalten. Aufgrund seiner Drogensucht kam er lange Zeit um gute Rollen, hatte jedoch später enormen Erfolg mit „Iron Man“, „Tropic Thunder“ und „Sherlock Holmes“.

Lucy Liu als „Ling Woo“ (nicht im Bild)

Mit ihrer Rolle als „Ling Woo“ gelang der Schauspielerin der Durchbruch. Unter anderem war sie danach neben Drew Barrymore und Cameron Diaz in „3 Engel für Charlie“ im Jahr 2000 sowie im Nachfolgefilm 2003  zu sehen. Zudem hatte sie einen Gastauftritt in „Sex And The City“, bei dem sie sich selbst spielte. Heute ist sie in der US-Serie „Elemantary“ als „Dr. Joan Watson“ zu bewundern.

Gil Bellows als „Billy Thomas“ (2. von links)

Er spielte Allys erste Liebe, der im Gerichtssaal nach seiner Gehirntumor-Diagnose plötzlich kollabierte und starb. Zuschauer kennen ihn sonst auch aus „Die Verurteilten“, oder „Smallville“.

Greg Germann als „Richard Fish“ (3. von rechts)

Er war der Firmenboss in der Serie und gewann für seine Rolle den Screen Actors Guild Award. Danach war er in einigen Rollen für „Navy CIS“ und „Law and Order“ zu sehen.

Jane Krakowski als „Elaine Vassal“ (2. von rechts)

In der TV-Show war sie Ally McBeals Assistentin, die stets nach Aufmerksamkeit lechzte. Danach wurde sie zum Broadway-Star und spielte wieder in zwei Sitcoms mit: „30 Rock“ und „Unbreakable Kimmy Schmidt“.

Peter MacNicol als „John Cage“ (nicht im Bild)

Er gewann einen Emmy-Award für seine Rolle als John „The Biscuit“ Cage. Danach spielte er in „Chicago Hope“, „Boston Legal“ sowie „Grey’s Anatomy“ mit.

Portia de Rossi als „Nelle Porter“ (nicht im Bild)

Nach „Ally McBeal“ war sie in einigen Serien wie „Nip/Tuck“ und „Scandal“ zu sehen. De Rossi ist mit Showmasterin Ellen DeGeneres verheiratet.

Courtney Thorne-Smith als „Georgia Thomas“ (1. von links)

Die Schauspielerin war bereits aus „Melrose Place“ bekannt und hätte eigentlich die Rolle der Ally bekommen sollen. Später spielte sie „Cheryl“ in „Immer wieder Jim“ und „Lindsey“ in „Two And A Half Men“. 2007 hat Thorne-Smith den Roman, „Outside In“, veröffentlicht.

Lisa Nicole Carson als "Renee Raddick" (1. von rechts)

Sie spielte Allys WG-Kollegin, während sie gleichzeitig "Carla Reece" in "Emergency Room" verkörperte. Sie verschwand plötzlich vom Bildschirm, zumal sie angeblich unregelmäßig zu den Dreharbeiten kam. Im Finale war sie jedoch wieder zu sehen.

Mehr zum Thema: