Selena Gomez und Ex The Weeknd Foto: ANGELA WEISS / AFP / picturedesk.com

Unter den Promis verstecken sich zahlreiche Liebeswütige, die ungern alleine sind. Selena Gomez, Justin Bieber, The Weeknd oder Ben Affleck gehören zu diesen Kandidaten, um nur einige zu nennen. Sie scheinen nach außen glücklich, aber ist das Vermeiden des Single-Daseins wirklich gesund?

Alleine sein ist nicht einfach

Plötzlich ist man alleine: Die zweite Seite des Bettes bleibt kalt, auf dem Frühstückstisch steht nur ein Teller und die Lieblingsserie macht alleine auch keinen Spaß mehr. Diese kleinen Momente, ohne den Partner zu überwinden, ist eine Herausforderung. Was hilft gegen dieses Loch im Magen? Eine andere Person, nicht wahr? Der Drang, sofort jemand Neuen an seiner Seite haben zu wollen, ist zwar natürlich, jedoch nicht unbedingt ratsam.

Trauma verankert

Das rasche „Beziehungshoppen“ kann laut Psychologen jedoch ungesund sein, vor allem, wenn die letzte Trennung traumatisch gewesen ist. Es braucht nur wenige Wochen oder Monate, damit sich dieses Trauma im Gehirn festankert. Das Problem: Wir sehen eine neue Beziehung somit durch die gleiche alte Linse und tun uns schwer, zu vertrauen und erschweren dadurch die neue Partnerschaft.

Abhängigkeit & Angst

Doch auch wenn eine Beziehung freundschaftlich auseinandergeht, empfehlen Experten, sich Zeit für sich zu nehmen. Wie lange, ist von dem jeweiligen Charakter abhängig, doch wer den Neuen mit dem Ex permanent vergleicht, darf es als Zeichen werten, sein Singledasein noch etwas in die Länge zu ziehen. Wer das nicht tut, läuft Gefahr, Abhängigkeit, Angst und Depression zu seinen Begleiterscheinungen zu machen, denn der „Müll“ im Gehirn muss erst gänzlich entsorgt sein, um glücklich eine neue Beziehung einzugehen.

Promis brauchen’s auch

Schenkt man jedoch einer Studie von Brumbaugh und Fraley Glauben, sind die weniger ernstzunehmenden "Rebound"-Beziehungen sehr wohl gesund. Diese kennzeichnen kürzere Liebesabenteuer gleich nach einer Trennung, ohne jedoch eine richtige Partnerschaft einzugehen. Diese können das Selbstwertgefühl immens pushen.