Gwyneth Paltrow und Chris Martin sind seit 2015 geschieden Foto: PA / picturedesk.com
2011: Gwyneth Paltrow und Chris Martin bei der "Sean Penn&Friends Help Haiti Gala"  Foto: Colin Young-Wolff / AP / picturedesk.com
2003: Das Ehepaar spaziert gemeinsam durch New York City Foto: Rex Features / picturedesk.com

Das berühmte Paar verkündete 2014 nach über zehn Jahren Ehe ihre Trennung. Seither hat es keine negativen Schlagzeilen über die beiden gegeben, keine Schlammschlacht, oder öffentlich ausgetragene Kämpfe um Sorgerecht oder Geld. Alles sieht nach einer „Bilderbuchscheidung“ aus, wenn es so etwas überhaupt gibt. Aber wie haben sie das gemacht?

„Er ist wie ein Bruder für mich“

Diesen Satz sagte die 43-Jährige Schauspielerin über ihren Ex-Mann. Auch Chris Martin selbst bezeichnet die Scheidung als „sehr merkwürdig - aber auf positive Art und Weise.“ Er selbst verwende das Wort „Scheidung“ nur sehr selten, er fühle sich auch nicht von Paltrow geschieden. „Ich sehe das so: Du trifft jemanden und verbringst Zeit mit dieser Person und dann verändern sich die Dinge“, sagt der 38-Jährige. Beiden ist es sehr wichtig, weiterhin eine Familie zu sein, obwohl sie „keine romantische Beziehung“ mehr haben, sagt die Schauspielerin. Das scheint auch für die Kinder Apple (11) und Moses (9) die beste Lösung zu sein. Familienfeste wie Thanksgiving feiern sie immer noch mit der ganzen Familie, außerdem unterstützen sie sich weiterhin in allen Lebenslagen. Wir finden das freundschftliche Verhältnis der beiden einfach toll!

 

Happy Thanksgiving from us to you!

Ein von Gwyneth Paltrow (@gwynethpaltrow) gepostetes Foto am

Mehr zum Thema: