John Hillerman als "Higgins" Foto: Rolf Kersten / Interfoto / Everett Collection / picturedesk.com

Hillermans Filmografie ist vergleichsweise kurz, denn 1999 verabschiedete er sich schon aus dem Filmgeschäft. Hauptsächlich ist er jedem als „Higgins“ bekannt, obwohl er – auch wenn das die wenigsten wissen – ebenfalls in grandiosen Filmen wie Polanskis „Chinatown“, an der Seite von Jack Nicholson oder in Mel Brooks Westernkomödie „Der wilde wilde Westen“ mitspielte. 

Wesentliche Nebenrollen

Seine Spezialität waren jedoch kleine, aber wesentliche Nebenrollen, darunter auch in „Unsere kleine Farm“, „Hart aber herzlich“, „Mord ist ihr Hobby“ und natürlich „Magnum“. Die Rolle des versnobten Higgins zählte aber definitiv zu seinem Favoriten. Er beschrieb Higgins in einen Interview mit dem „Orange Coast Magazine“ im Jahr 1988 als ein Charakter, „der glaubt, als einziger geistig gesund zu sein“.

Nominierungen & Auszeichnungen

Für diese Rolle wurde Hillerman fünf Mal für einen Golden Globe und vier Mal für einen Emmy nominiert. 1981 und 1987 wurde er mit jeweils einen ausgezeichnet. Hillerman bleibt trotz seiner weniger präsenten Persönlichkeit unvergessen.