Mr. und Mrs. Matthews: Pippa und Ehemann James Foto: Mark Stewart/Camera Press/Picturedesk

Allein die Tatsache, dass sie zur Hochzeit von Kate und William in einem weißen Kleid von Designer Alexander McQueen erschien (eine Farbe, die der Braut vorbehalten ist), katapultierte Pippa Middleton in die Schlagzeilen der Klatschspalten. Doch als Medienprofi (sie ist unter anderem als Journalistin tätig) nahm es die am 6. September 1983 geborene Britin gelassen. Mit ihrer knapp zwei Jahre älteren Schwester verbindet sie eine herzliche und innige Beziehung.

1. Ihre Karriere

Nach ihrem Abschluss in englischer Literatur, den sie an der renommierten Universität von Edinburgh erworben hatte, verdiente sich Pippa Middleton als PR-Vertreterin eines Luxusartikel-Herstellers und Event-Managerin ihre ersten beruflichen Sporen. Mittlerweile hat die Wahl-Londonerin als Kolumnistin für zahlreiche bekannte britische Magazine und Zeitungen geschrieben, darunter Vanity Fair, The Spectator oder The Sunday Telegraph.

Pippa gilt als vielseitig, geschäftstüchtig und umtriebig: So betreut sie das Webportal ihrer Eltern, die erfolgreich einen Catering-Service betreiben, schreibt Bücher (für ihren Erstling hat sie eine Vorauszahlung in der Höhe von 400.000 Pfund vom Verlag Penguin Books erhalten) und richtet Veranstaltungen aus. Seit 2013 steht die umtriebige Britin überdies ihrer eigenen Firma in London vor. Das genaue Geschäftsmodell dahinter gilt als unklar, zu den Klienten Middletons sollen jedoch namhafte Vertreter der britischen Gesellschaft zählen, darunter die Sängerin Kate Bush.

2. Ihr Einfluss

Ihr Lebensstil, ihre Mode, ihr gesellschaftlicher Umgang, ihre Meinung - dazu ihre verwandschaftliche Nähe zu den Royals, ihre öffentliche Präsenz und ihre Beliebtheit haben Pippa Middleton einen Platz in der Time-Liste der 100 einflussreichsten Menschen der Welt gesichert.

3. Ihr Privatleben

Als Kate und William 2011 heirateten, zählte Pippa rasch zu den gefragtesten Singles der Londoner Gesellschaft. Auf Schritt und Tritt folgten ihr die Medien, um am Ende herauszufinden, dass sie zwar Gast auf fast jeder angesagten Party ist, wenn auch vor allem in ihrer Eigenschaft als Event-Managerin "als diejenige, die für das Catering zuständig ist". Diese Zeiten sind vorüber. Mit James Matthews hat sie ihr großes Glück gefunden.

4. Ihr Ehemann

Mit ihrer Schwester hat Pippa nun nicht nur gemeinsam, dass sie verheiratet ist, sondern, dass sie in Adelskreise eingeheiratet hat. Denn James Matthews ist der Erbe des Laird of Glen Affric. Durch ihre Eheschließung soll laut Medienberichten Pippa ein Adelstitel zuteil werden. Seit seiner aktiven Zeit als Rennfahrer ist der am 21. August 1975 geborene Brite übrigens als Hedge Fonds-Manager tätig.

5. Ihr Herzensanliegen

Pippa ist für ihr soziales Engagement bekannt. Ihr größter Einsatz gilt der britischen Gesellschaft für Herzforschung. Um Spendengelder zu lukrieren, organisiert sie Wohltätigkeits-Aktionen, schreibt Bücher und stellt persönliche Gegenstände für Charity-Auktionen zur Verfügung.

Mehr zum Thema: