Das Jahr des schockierenden News! Foto: DelRioFelipe/iStock/Thinkstock/mOleks/iStock/Thinkstock

Der Tumult scheint sich (noch) nicht beruhigen zu wollen. 2016 war schon das schlimmste Jahr überhaupt , doch wenn wir jetzt auf 2017 zurückblicken, sind wir uns da gar nicht mehr so sicher. Die sechs schockierendsten StarNews haben wir kurz zusammengefasst.

1. Chester Bennington

Sein Tod kam überraschend! Am 20. Juli verstarb Linkin Park-Sänger Chester Bennington aufgrund seiner schweren Depression, die ihn jahrelang begleitete. Er hinterlässt sechs Kinder.

2. Jerry Lewis

Am 20. August ist der legendäre Comedian im Alter von 91 Jahren gestorben. Gemeinsam mit Dean Martin dominierte Lewis das amerikanische Showbiz in den 50er-Jahren. Jerry Lewis war nicht nur Schauspieler, sondern auch Sänger, Regisseur und Menschenrechtsaktivist.

3. Chris Pratt & Anna Faris

Im August verkündete das Paar seine Scheidung. Die beiden kannten sich zehn Jahre und hatten am Ende ihrer Beziehung zu wenig Zeit für einander. Ihre Trennung war ein Schock für alle Fans, denn sie galten ewig als Vorzeigepärchen in Hollywood.

4. Hugh Hefner

Im Alter von 91 Jahren verstarb der ewige Playboy Hugh Hefner friedlich und unter natürlichen Umständen in seiner Playboy-Mansion. Prominente Männer sowie Frauen trauern um ihn.

5. Harvey Weinstein

Erst unlängst wurde publik, dass Filmmogul Harvey Weinstein mehrere Frauen im Showbiz sexuell belästigt haben soll. Die „Weinstein-Affäre“ ist einer der größten Skandale dieses Jahres - die Belästigungsvorwürfe nehmen kein Ende. Immer mehr hochkarätige Schauspieler haben Stellung bezogen und offenbart, dass ihnen Weinsteins verwerfliche Art bekannt war. Derzeit befindet er sich angeblich in Therapie – die Staatsanwalt ermittelt gegen ihn. Auf jeden Fall hat diese schockierende Nachricht dazu geführt, dass das fast verpflichtende Schweigen in Hollywood ein Ende gefunden hat.

6. Kevin Spacey

Nur kurze Zeit später wurde auch Oscarpreisträger Kevin Spacey beschuldigt, seinen Kollegen Anthony Rapp vor mehreren Jahren sexuell belästigt zu haben, als dieser noch minderjährig gewesen sein soll. Spacey outete sich in Begleitung einer Entschuldigung als homosexuell, löste damit jedoch nur noch größere Empörung aus. Grund: Er wird kritisiert, seine Homosexualität dafür einzusetzen, die Missbrauchsvorwürfe zu umnebeln. Die Anschuldigungen häufen sich seitdem täglich. Seine weltweit erfolgreiche Politserie „House of Cards“ wurde von Netflix eingestellt – Spacey ist in Therapie.

Mehr zum Thema: