Woody Allen des Missbrauchs beschuldigt Foto: Photoreporters / dpa Picture Alliance / picturedesk.com

Erinnern Sie sich?

2007: Britney Spears’ Tiefpunkt

Vor zehn Jahren war Britney Spears am absoluten Tiefpunkt angekommen. Alle waren fassungslos, als sie sich den Kopf rasierte, nachdem sie sich von K-Fed scheiden ließ. Auch die Kinder wurden ihr weggenommen. Inzwischen hat sie ihr Leben zum Glück wieder im Griff.

2008: Heath Ledgers Tod

Seine Fans waren schockiert, als er am 22. Januar 2008 tot in seiner Wohnung in Manhattan aufgefunden wurde. Der Grund: Eine unabsichtliche Überdosis Schmerzmittel, Schlafpillen und Medikamente gegen Angststörungen. Posthuman erhielt er für seine Rolle als „Joker“ in „The Dark Knight“ einen Oscar.

2009: Chris Brown verprügelt Rihanna

In der Nacht vor der Grammy-Verleihung verprügelte Chris Brown seine damalige Freundin Rihanna bis zur Unkenntlichkeit. Eine geplatzte Lippe, erhebliche Prellungen und eine blutige Nase waren das Resultat. Das brachte ihm fünf Jahre Bewährung ein. Wirklich geändert hat er sich nicht - zwei weitere Schlägereien folgten.

2009: Michael Jacksons Tod

Am 25. Juni des gleichen Jahres hörte die Erde auf, sich zu drehen: Der King of Pop starb unerwartet. Ursache: das Betäubungsmittel Propofol. Sein Leibarzt Cornad Murray verbrachte deswegen zwei Jahre im Gefängnis.

2010: Sandra Bullock betrogen

Kurz nachdem Sandra Bullock einen Oscar für ihre Rolle in „The Blind Side“ erhalten hatte, kam der Seitensprung ihres damaligen Mannes Jesse James mit Tattoo-Model Michelle McGee ans Tageslicht. Nach seiner öffentlichen Entschuldigung meldeten sich weitere vier Frauen zu Wort. Die Scheidung war die Folge.

2011: Schwarzeneggers außereheliches Kind

Als öffentlich wurde, dass Arni ein geheimes Kind mit dem Hausmädchen hat, war sein Ruf ruiniert. Seine damalige Frau Maria Shriver zog im Mai aus und ließ sich scheiden. Nach und nach hat sich sein Image jedoch wieder etwas erholt.

2012: Whitney Houstons Tod

Am 11. Februar wurde die Musiklegende tot in ihrer Badewanne im Beverly Hilton Hotel aufgefunden. Sie ist unbeabsichtigt ertrunken, war jedoch nicht nüchtern. Neben Kokain wurden auch Marijuana, Xanax (gegen Angst- und Panikstörungen) sowie Diphenhydramin (Beruhigungsmittel) wurden in ihrem Blut nachgewiesen.

2013: Lance Armstrongs Doping

13 Jahre lang hat er es geleugnet, doch 2013 bestätigte der Radrennfahrer die Doping-Gerüchte. Er wurde vom Sport verbannt.

2014: Tochter beschuldigt Woody Allen

Dylan Farrow beschuldigte ihren Vater Woody Allen in einem offenen Brief in der „New York Times“, er habe sie im Alter von sieben Jahren sexuell misshandelt. Er hat daraufhin selbst mit einem Brief geantwortet und seine Unschuld bekundet.

2015: Ben Affleck geht fremd

Ben Affleck und Jennifer Garner sind Geschichte! Nach zehn Jahren Ehe gaben sie ihre Scheidung bekannt. Er hatte sie mit der Nanny Christine Ouzounian betrogen.

2016: Trumps bekanntester Sager

Bei Donald Trump wundert uns im Prinzip gar nichts, doch mit seiner bekannten Parole „Grab them by the P****“ hat er das Fass zum Überlaufen gebracht. „Wenn man ein Star ist, kann man die Frauen unten packen“ – so sein Statement wortgemäß... Doch sexuelle Belästigung und Frauenfeindlichkeit war für die US-Amerikaner noch lange kein Grund, ihn nicht zum Präsidenten zu wählen.

2017: Kendall Jenners Pepsi-Werbung

In einer Pepsi-Werbung nutzte Model Kendall Jenner das Getränk dazu, um Frieden zwischen Polizisten und Demonstranten zu schließen. Damit wurde jedoch die omnipräsente Brutalität seitens der US-amerikanischen Polizisten gegenüber afro-amerikanischen Bürgern trivialisiert. Die Kritik war so stark, dass die Werbung nur einen Tag später wieder herausgenommen wurde.