Das wollten wir wissen Foto: gustavofrazao/iStock/Thinkstock

Neben politischen und ökologischen Themen waren auch einige leicht fragwürdige Nachforschungen im Internet höchst notwendig. Die wichtigsten Suchbegriffe waren unter anderem "UEFA Euro 2016", "Pokémon Go", und die "Bundespräsidentenwahl", die brisantesten Themen die "US-Wahl" oder das "isländische Nationalteam". Doch uns interessieren vor allem die „Wie“ und „Was“-Fragen, die die Österreicher kollektiv beschäftigt haben. Hier unsere Gedanken dazu...

1. Wie...

...wird das Wetter morgen?

Wir wollen’s genau wissen und zwar, am besten 24 Stunden vorher, DENN: Wir Österreicher sind ordentlich und lieben Pläne, also möchten wir uns auch mental auf den nächsten Tag einstellen und uns die Outfits vorher schon zusammenstellen. Sehr löblich!

...weit ist es nach Hause?

Wir würden gerne wissen, zu welcher Uhrzeit diese Frage im Schnitt gegoogelt wurde. Wir haben dafür folgende Theorien: Wir nehmen an, dass es  mitten in der Nacht war, nachdem wir uns mit Nachbar Karli noch auf ein, zwei Bier zusammengesetzt haben und es vor lauter Spaß zu dunkel (?) wurde, um den Weg nach Hause zu finden. Vielleicht waren es aber auch mehr als zwei Bier, denn wir Österreicher lieben bekanntlich den Hopfentee. Oder aber wir vermissen unser schönes Bergland auch dann, wenn wir gerade in Kroatien oder Italien am Meer liegen. Vielleicht ist es ja nur ein Katzensprung nach Hause, um sich zwischendurch ein Schnitzel mit Erdäpfel zu gönnen.

...schnell heiraten am Standesamt?

Uh! Das klingt eindeutig nach einer überraschenden Schwangerschaft!

...geht UNO?

Da wir Österreicher Spiele lieben, wir jedoch nach unserem Besuch von Nachbar Karli die eine oder andere Regel wieder vergessen haben, muss uns Google eine kleine Starthilfe leisten.

...wird man Synchronsprecher und wo kann man sich bewerben?

Wieso plötzlich dieser außergewöhnliche Berufswunsch? Vielleicht steht er mit dem Tod des deutschen Synchronsprechers von Tom Hanks in Verbindung, weil wir „Forrest Gump“ natürlich auch in Zukunft noch verstehen möchten. Genau wissen wir es aber nicht.

2. Was...

...macht man, wenn man Schluckauf hat?

Schluckauf ist lästig, vor allem, wenn er nicht mehr enden will. Die gängigen Tipps von Oma, den Atem anzuhalten oder im Kopfstand ein Glas Wasser zu trinken, helfen aber nicht – da muss Datengigant Google her! Wenn auch der nichts Vernünftiges hergibt, hören Sie auf unseren Tipp: Stellen Sie sich drei Glatzen vor! Hilft immer.

...tun? – Meine Frau hat einen anderen

...wir haben uns schon gefragt, was bloß mit den Liebesfragen, die eigentlich das ganze Land beschäftigen sollten, geschehen ist. Hier ist sie! Nur leider nicht ganz so erfreulich, wie wir erhofft haben. Entweder unsere Männer sind viel zu besorgt und sehen Gespenster oder aber unsere Frauen sind kleine Schlingel... Die weibliche Unzufriedenheit war im vergangenen Jahr jedenfalls recht groß, sodass sich offenbar viele anderweitig abgelenkt haben. Hoffentlich ist es dieses Jahr besser!

Mehr zum Thema: