Verliebt wie am ersten Tag - so funktioniert's Foto: YakobchukOlena/iStock/Getty Images Plus/Getty Images

Nach mehreren Jahren in einer festen Beziehung sind die Schmetterlinge im Bauch meist verschwunden. Der Alltag hat sich langsam eingeschlichen, Spontanität ist verloren gegangen und stundenlange Gespräche über Zukunftspläne und Träume finden kaum noch statt. Mit ein paar Tricks können Sie das Kribbeln verlängern oder wieder in das gemeinsame Leben zurückholen. Wir verraten sechs Wege, um die Liebe lebendig zu halten. 

1. Kleine Gesten

Frischverliebte turteln 24 Stunden lang und zeigen sich ihre Zuneigung bei jeder Gelegenheit. Vergeht die rosarote Phase, sieht das leider häufig anders aus: Viele Paare fahren ihre Liebesbeweise und Sympathiebekundungen im Laufe der Zeit drastisch herunter. Das ist schade, denn selbst kleine Gesten und Aufmerksamkeiten stärken die Liebe zueinander und zeigen, wie wichtig der andere für einen ist. Bereits eine innige Umarmung, ein kleiner Notizzettel mit liebevoller Botschaft für einen guten Start in den Tag oder eine überraschende Massage am Abend sorgen für die nötige Portion Liebe, nach der wir uns sehnen. 

2. Kulinarische Liebesbeweise

Ein Sprichwort besagt, dass Liebe durch den Magen geht. Laut Studien steckt mehr dahinter: 60 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass gemeinsames Kochen die Beziehung frisch hält. Nehmen Sie sich zumindest einen Abend in der Woche Zeit für ein Dinner zu zweit. Suchen Sie gemeinsam ein köstliches Rezept heraus, erledigen Sie die Einkäufe zusammen und - ran an die Töpfe!

3. Gemeinsam Neues erleben

Früher oder später schleicht sich in fast allen Beziehungen eine gewisse Routine ein: Feierabende finden nur noch vor dem Fernseher statt, gemeinsame Aktivitäten - wenn überhaupt - nur am Wochenende. Alarmstufe Rot! Brechen Sie aus dem Alltagstrott aus, indem Sie mal wieder etwas Neues mit dem Partner erleben. Probieren Sie ein neues Restaurant aus, machen Sie zusammen ein Wein- oder Gin-Tasting, verbringen Sie ein Wochenende zu zweit in einer Holzhütte in den Bergen oder finden Sie ein gemeinsames Hobby. Positive Erlebnisse mit dem Partner sorgen für Verbundenheit und bringen frischen Wind in eine langjährige Beziehung.

4. Intimität

Viel und häufiger Sex macht noch lange keine funktionierende Beziehung aus – ganz ohne körperliche Nähe geht es aber auch nicht. Sie müssen sich aktiv um Ihr Liebesleben kümmern und Wünsche offen ansprechen. Leben Sie gemeinsame Fantasien aus und vergessen Sie nicht, regelmäßig Zärtlichkeiten auszutauschen. Küsse, innige Umarmungen oder kleine Berührungen schaffen Nähe zwischen zwei Menschen und sind wichtiger Bestandteil einer glücklichen Beziehung.

5. Reden

Am Anfang einer Beziehung wollen Frischverliebte jedes Detail aus dem Leben des anderen wissen, reden ohne Punkt und Komma, erzählen sich alles. Genau dieses Interesse an Ihrem Partner sollten Sie sich auch in einer langjährigen Beziehung bewahren. Fragen Sie Ihren Partner oder Ihre Partnerin, was er oder sie schon immer einmal tun wollte, aber noch nie gewagt hat oder welche gemeinsamen Erlebnisse ihm oder ihr besonders gefallen haben. Bleiben Sie neugierig und beweisen Sie, dass Ihr Interesse nach wie vor da ist und Sie am Leben des anderen teilhaben wollen.

6. Smartphone-Sperre

In der heutigen Zeit fällt es schwer, das Smartphone aus der Hand zu geben und für einige Stunden die digitale Welt außer Acht zu lassen. Um Ihre Beziehung zu erhalten, ist es allerdings wichtig, sich während der Zeit, die Sie zu zweit verbringen, bewusst auf den Partner zu konzentrieren. Lassen Sie sich nicht von einem vibrierenden Handy ablenken. Versuchen Sie am besten, das Smartphone zuhause zu lassen, wenn Sie gemeinsam unterwegs sind oder etwas Besonderes unternehmen.