"Correr", Eloi Biosca frontera, Programm: PopPorn Foto: VIS

Das "Vienna Independent Shorts" Festival (VIS), Österreichs größte Veranstaltung für Kurzfilm, Animation & Musikvideo, begeht heuer seine elfte Ausgabe und begibt sich auf die Suche nach dem "Radikalen" im Kino. Das Festival steht dieses Jahr ganz unter dem Stern des polarisierenden und politischen Kurzfilmes. Bis Freitag, den 29. Mai, haben Sie noch die Chance, die "VIS" auszuchecken.

VIS im Zeichen der Avantgarde

Die Reihe "Girls & Guns" begibt sich mit Filmen wie Isabella Rossellinis "Green Pornos" oder Marina Abramovic' "Balkan Erotic Epic" auf die Suche nach sexueller weiblicher Fantasie (Am 27. Mai im Stadtkino im Künstlerhaus, ab 19.30 Uhr). Die Reihe "Midnight Movies" zeigt mit Filmen wie "Correr" oder "Très chich" (Am 28. Mai im Stadtkino Künstlerhaus, ab 23.59 Uhr) poppigen Pornofilm und trashigen Humor.

Vienna International Shorts "They Call Us Animals"
"They Call Us Animals", Catrin Hedström, Programm: Girls With Guns Foto: VIS

Bei der "Animation Avantgarde 3" (Am 28. Mai im Stadtkino Künstlerhaus, ab 19.30 Uhr) bekommen Sie animierte Kurzfilme jenseits des Mainstreams zu sehen, während sich das Publikum am 29. Mai mit "Encounters Bristol: Kenne deinen Feind" um 16.00 Uhr auf eine Reise durch den radikalen Film begibt. Am Freitag um 19.30 Uhr werden die Preise an die besten Beiträge verliehen, um 19.30 Uhr können Sie dann im Stadtkino im Künstlerhaus ausgewählte Siegerfilme (noch einmal) sehen.

Hier finden Sie das vollständige Programm der VIS 2014: www.viennashorts.at

Cannes Gewinner 2014: Julianne Moore ist beste Schauspielerin

Mehr zum Thema: