Dr. Karl Nessmann (3. v. li.) liest aus seiner Autobiografie "Dreimal Hölle und retour". Begleitet wird er dabei musikaisch von der Kärntner Formation "TheRivers" Foto: Karl Nessmann/Kulturgarten Aichwaldsee

Dr. Karl Nessmann, der Autor der Online-Plattform www.wayofcarl.at und des autobiografischen Fachbuches „Dreimal Hölle und retour - ausgebrannt, depressiv, abhängig“ ist am 26. April 2019 zu Gast im Kulturgarten Aichwaldsee. Seine höllischen Texte werden von Seelenklängen und thematisch abgestimmten Liedern von„TheRivers“ begleitet. Evelyne Mitterberger (voice/guit), George Maurer (voice/guit) und Charly Bergmann (akk./keyb) kommen direkt von ihrer CD-Aufnahme im Tonstudio auf die Bühne.

Innehalten

„Der daraus entstehende Wort-Musik-Dialog soll die Besucher zum Innehalten einladen, die Gefahren von Burnout, Depression und Sucht aufzeigen, den Sound des eigenen Herzens spürbar machen und jeden mit sich selbst in Einklang bringen“, so Nessmann. Durch die musikalisch-literarische Veranstaltung im Kulturgarten Aichwaldsee führt Nada Zer-zer.

Eintritt: freiwillige Spende für die Kulturarbeit