Stress abbauen im Schlaf Foto: Liderina/iStock/Thinkstock

Die Decke, die angeblich die Lösung für Angststörungen, Posttraumatische Belastungsstörungen (PTSD), Zwangsstörungen und Insomnie (Schlaflosigkeit) sein soll, wiegt zehn Prozent des individuellen Körpergewichts und übt gleichmäßig Druck auf den Körper aus. Laut Hersteller wird durch diesen gleichmäßigen Druck die Hormonproduktion von Serotonin (Glückshormon) und Maltonin (Schlafhormon) gesteigert, was zu einem erhöhten Entspannungszustand führt, während gleichzeitig Cortisol (Stresshormon) reduziert wird.