Bereits zwei Mal siegte LaModula beim „Top of Webshop“-Award der Wirtschaftskammer Kärnten Foto: LaModula

Knapp 2.200 Jugendliche und junge Erwachsene suchten im Vorjahr in der Jugendnotschlafstelle (Juno) in Villach Hilfe, etwa 1.300 Mal bot die Organisation verzweifelten 12- bis 21-Jährigen ein Dach über dem Kopf. „Ich als Vater kann mir nicht vorstellen, meiner 14-jährigen Tochter zu sagen ‚Du schläfst heute nicht Zuhause‘. In diesen Familien und Beziehungen müssen unglaubliche Tragödien passieren“, zeigt sich Hannes Bodlaj, einer der Geschäftsführer von LaModula, immer noch tief betroffen von der traurigen Tatsache, dass es einen solchen Bedarf gibt.

Guter Schlaf

Als der Draustädter auf die Dramen aufmerksam wurde, die sich quasi direkt vor der Tür der Firmenzentrale in Villach zutragen, musste er – im Rahmen seiner Möglichkeit – handeln. „Guter Schlaf ist wichtig, gerade in so einer Notsituation. Wir haben in einem ersten Schritt für jedes Bett in der Juno neue Matratzen besorgt.“ Zu Weihnachten verzichtete man auf Geschenke an Lieferanten und spendete stattdessen der Juno Bettwäsche in der weltweit höchsten Baumwollqualität.

Mag. Hannes Bodlaj_GF LaModula GmbH.jpg
Katrin Waldner, Birgit Seymann (Juno) und Hannes Bodlaj bei Übergabe der Bettwäsche Foto: LaModula

Glück weitergeben 

Das soziale Engagement der Villacher Schlafexperten geht aber noch weiter. Der Gastgarten des magDas-Lokals der Caritas in Klagenfurt stammt aus dem LaModula-Haus, verschiedene Jugendsport-Vereine werden auf unterschiedliche Weise unterstützt. „Wir haben eigentlich alle so ein Glück im Leben, das muss man ja auch sagen können und dürfen. Wir sind in einem guten Land geboren, hatten die Möglichkeit uns zu bilden und auszubilden, gute Jobs anzunehmen. Unser Anliegen ist es daher, etwas von unserem Glück weiterzugeben. Leider gibt es genug Angebot.“ Weil Bodlaj und seine Kollegen aber sehen möchten, was mit der Investition passiert, unterstützen sie besonders nachhaltige Projekte.

Mag. Hannes Bodlaj_GF LaModula GmbH.jpg
Unter dem Motto „Wir bau(m)en unsere Stadt“ hat LaModula die Patenschaft für drei Bäume (Magnolien) in Villach übernommen Foto: LaModula

Weiterdenken 

Nachhaltigkeit ist nicht nur der Motor im sozialen Engagement, sondern auch in allen Geschäftsbereichen. Alle Holzarten, die für den Möbelbau gebraucht werden, stammen etwa aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Über Jahre hinweg hat man sich zu Spezialisten des gesunden Schlafes gemausert und Möbel und Konzepte entwickelt, die diesem Anspruch wirklich gerecht werden. Um Kunden bestmöglich zu beraten, wurde etwa der „Schlafberater“ ins Leben gerufen, der sich nicht nur mit Möbeln gut auskennt, sondern auch weiß, was einen gesunden Schlaf ausmacht.

Mag. Hannes Bodlaj_GF LaModula GmbH.jpg
Mit modularen Kindermöbeln startete die spannende LaModula-Reise Foto: LaModula

Talenteförderung 

Konsequenterweise steht bei La Modula der Mensch – sprich Mitarbeiter – auch im Arbeitsalltag im Mittelpunkt. Das Unternehmen setzt verstärkt auf Maßnahmen zum Teambuilding und zur Mitarbeitermotivation sowie ein respektvolles und ausgewogenes Miteinander. „Unser Ziel ist es, eine Arbeitsatmosphäre zu schaffen, in der sich jeder Mitarbeiter verwirklichen und seine Stärken ausbauen kann. Denn nur mit zufriedenen Mitarbeitern gelingt es, auch die Kunden zufrieden zu stellen. Wir wollen daher bewusst kein Betriebsklima wie in Großkonzernen schaffen, sondern die Talente unserer Angestellten gezielt fördern und nicht auf etwaigen Schwächen herumreiten“, erläutern Hannes Bodlaj und sein Gesellschafter Martin Krebs die Unternehmensphilosophie.

Mag. Hannes Bodlaj_GF LaModula GmbH.jpg
Der LaModula-Schlafberater kennt sich nicht nur mit Möbeln aus, sondern weiß auch, was einen guten Schlaf ausmacht Foto: LaModula

Expansion

LaModula beschäftigt 25 Mitarbeiter und führt neben der Firmenzentrale in Villach auch Schauräume in Salzburg, Dornbirn, Graz, Wien, Linz und in wenigen Tagen in München. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen einen der größten Zirbenholz-Onlineshops der Welt, der schon zwei Mal mit dem Top of Webshop Award der WKO preisgekrönt wurde und dabei eine internationale Jury in Bereichen wie Design, Benutzerfreundlichkeit, Service und Verlässlichkeit überzeugte.