Die TAORP-Rennyacht „Sisi“ beim Rolex Middle Sea Race Foto: Rolex/Kurt Arrigo

Beim "Ocean Race" segeln die Teilnehmer in neun Monaten um die ganze Welt und legen dabei rund 45.000 Seemeilen zurück. Zum Teil unter lebensgefährlichen Bedingungen. Dieser sportlichen Herausforderungen wollte sich der Ossiacher Julian Kircher schon von Kindesbeinen an stellen. Im Mai 2019 wurde "The Austrian Ocean Race Project" (TAORP) ins Leben gerufen. Nun wird im Olympiazentrum Kärnten eifrig trainiert. "Auf Basis sportmedizinischer Eingangsuntersuchungen und sportwissenschaftlicher Eingangsdiagnostik wird den TAORP-Crewmitgliedern eine trainingswissenschaftliche Begleitung unter gleichzeitiger Verfügungsstellung von Trainingsinfrastruktur zuteil. Unterstützt wird die Zusammenarbeit durch zusätzliche punktuelle Betreuung der Teilnehmer hinsichtlich Fragestellungen in den Bereichen der Sporternährung und Sportpsychologie", erklärt Christiane Loinig, ärztliche Leiterin des Olympiazentrums Kärnten. 

Nachhaltig

Die Kooperation mit dem Olympiazentrum Kärnten ist gleichzeitig auch der Startschuss für die TAROP-Nachhaltigkeitskampagne unter dem Credo "Sailing for a Better World". Als wissenschaftlichen Partner konnte das TAORP-Zeam die Universität Klagenfurt mit an Bord holen. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Anglistik werden die Lehrmaterialien derzeit in die deutsche Sprache übersetzt. Ab Herbst 2020 leisten geschulte TAORP-Mitglieder ehrenamtlich wichtige Aufklärungsarbeit an heimischen Schulen, um Kinder und Jugendliche für die Thematik zu sensibilisieren. 

01_PG TAORP.JPG
Segel gesetzt: Landessportdirektor & Olympiazentrum-Leiter Arno Arthofer, Gerwin Johnson und Julian Kircher (TAORP), LH Peter Kaiser, Christiane Loinig (Ärztliche Leiterin d. Olympiazentrums) und Alexander Onysko von der Universität Klagenfurt Foto: Martin Steinthaler

Partnersuche

"Um gemeinsam den Mount Everst des Segelsports zu erklimmen, sind wir auf der Suche nach Partnern", so Projektinitiator Julian Kircher. Rund zwölf Millionen Euro braucht das Team für Startgebühr, Trainings, Bootswartung, Reisekosten und Ausrüstung. Um die Herausforderungen sportlich zu meistern, hat das TAORP bereits ein Kernteam mit geballtem Know-how an Bord. Mit Christian Binder, Niko Resch und Christian Kargl hat man wertvolle Expertise des österreichischen Segelsports gebündelt. Bis zum offiziellen Trainingsbeginn im Herbst 2020 soll das Segelteam rund um Head of Sailing Gerwin Johnson formiert werden.

Mehr zu den heimischen "Champions of the Sea" erfahren Sie hier

Mehr zum Thema: