Chuck Norris in seiner legendären Rolle als Texas Ranger Cordell Walker Foto: Ricardo Maldonado Rozo/EFE/picturedesk.com

1. Die Todeskralle schlägt wieder zu

Als Film-Gegner von Bruce Lee erlangt Norris 1972 unerwartet Berühmtheit. Auch seinen ersten Filmauftritt 1968 hatte der Sprössling halb irischer, halb cherokeeischer Eltern dem Martial-Arts-Star zu verdanken.

2. Weicher Kern

Der toughe Exmilitär ist sehr religiös, die Evolutionstheorie hält er für ein Gerücht. Das Herz hat er dennoch am rechten Fleck: 2017 hängte der Kampfkünstler seine Karriere an den Nagel, um seiner schwerkranken Ehefrau Gena O’Kelley (57) rund um die Uhr beistehen zu können.

3. Kult-Kick

Der vierfache Karate-Weltmeister wird besonders für seinen Roundhouse-Kick geschätzt.

4. Chuck Norris-Fakten

In den Nullerjahren wird der Blondschopf durch die Chuck-Norris-Facts zum Internetphänomen. Wie Sylvester Stallone (rechts im Film Expendables 3) gehört er zur Riege der erfolgreichen Haudegen.

5. Missing in Action

Der bekannteste Rambo-Klon: Im Alleingang kämpft sich Veteran Colonel Braddock durch Vietnams Dschungel. Die dreiteilige Kinoserie (1984 bis 1988) festigt Norris’ Ruf als harter Kerl.

6. Walker, Texas Ranger

Als Texas Ranger Cordell Walker sorgt der Actionstar 1993 bis 2001 für Ruhe auf Dallas' Straßen. Bösewichte mit Samthandschuhen anfassen? Nicht mit ihm! Dem Ausdruck "Härte des Gesetzes" verleiht Norris ein Gesicht – und Schlagkraft. Nahkampf-Fans kommen voll auf ihre Kosten.

>>> Die Top 10-Sprüche von Chuck Norris