Lindsay Lohan: Wollte sie ein Kind entführen?  Foto: Jean-Marc HAEDRICH / Action Press/Sipa / picturedesk.com

Etwas Publicity braucht jeder Star. Der ein oder andere Skandal kommt da manchmal gar nicht ungelegen, sondern verhilft einem in die Schlagzeilen. Doch es kommt immer auf die Dosis ein: Sorgt ein kleiner Aufreger hie und da dafür, dass man im Gespräch bleibt, übertreiben es manche Promis mit den Skandalen und sind im Grunde genommen fast nur noch dafür bekannt.

1. Lindsay Lohan

Lindsay Lohan wurde bereits als Kind berühmt und gab mit zwölf Jahren ihr Kinodebüt. Ab 2006 wurde die heute 32-Jährige immer wieder durch ihre Drogen- und Alkoholeskapaden auffällig. Sie besuchte Treffen der Anonymen Alkoholiker und besuchte mehrmals eine Entzugsklinik.

Lohan wurde bereits mehrere Male wegen Trunkenheit am Steuer und Drogenbesitz verhaftet und verbrachte sogar einige Zeit im Gefängnis. 2010 musste sie, da sie gegen ihre Bewährungsauflagen verstieß, eine elektronische Fußfessel tragen, die die Alkoholkonzentration im Blut maß. Trotz richterlich verordnetem Alkoholverbot riss die Skandalwelle um Lohan nicht ab. 2012 wurde bekannt, dass sie eine Hotelrechnung in Höhe von 46.000 Dollar nicht beglich, im selben Jahr verursachte sie einen Autounfall und beging Fahrerflucht.

Vor einigen Tagen hat sie erneut für einen Skandal gesorgt, als sie auf offener Straße dabei gefilmt wurde, wie sie einer syrischen Familie die Kinder wegnehmen wollte und sie beschuldigte, Menschenhändler zu sein. Schlussendlich schlug die Mutter der Kinder Lohan ins Gesicht.

Freunde von Lohan machen sich große Sorgen um die Schauspielerin und würden es begrüßen, wenn sie in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden würde.

2. Mel Gibson

Der Schauspieler gilt nicht gerade als der toleranteste. Er fiel besonders mit seinen antisemitischen Äußerungen sehr unangenehm auf. Einst als "Mad Max" gefeiert, bekam er nun den Übernahmen "Mad Mel". Der Schauspieler wurde 2006 dabei erwischt, wie er betrunken Auto fuhr. Den Polizisten vor Ort beschimpfte er so massiv mit antisemitischen Äußerungen, dass sein Ruf dauerhaft Schaden genommen hat.

Kopie von Mel-Gibson.jpg
Mit seinen antisemitischen Äußerungen schoss Mel Gibson sich selbst ins Aus Foto: Jordan Strauss / AP / picturedesk.com

3. Charlie Sheen

Einst war er in der Serie "Two and a Half Men" der bestbezahlteste Serienschauspieler der Welt. Doch Drogen, Alkohol und Exzesse ließen sein Image in der Öffentlichkeit immer fraglicher werden. Auch innerhalb der Produktion gab es Spannungen, als Sheen Chuck Lorre, den Produzenten der Serie, als "verseuchte kleine Made" bezeichnete, beendete dieser die Zusammenarbeit mit Sheen.

Kopie von Charlie-Sheen.jpg
Bei Charlie Sheen folgt Skandal auf Skandal   Foto: Kristin Callahan / Zuma / picturedesk.com

4. Shia LaBeouf

Der Schauspieler lässt gerne auch mal die Fäuste sprechen. Besonders allzu aufdringliche Paparazzi bekommen das zu spüren. Er spuckte ihnen ins Gesicht und rannte so manch einem sogar mit einem Messer hinterher – dafür klickten für LaBeouf die Handschellen.

Vor einigen Monaten offenbarte der Schauspieler den Grund für seine Ausraster: Als er 2017 einen Entzug machte, wurde ihm dort eine posttraumatische Belastungsstörung diagnostiziert, da er mit neun Jahren mit anhören musste, wie seine eigene Mutter vergewaltigt wurde. Im Interview erklärt LaBeouf, wie es zu der Messerattacke kam: "Irgendein Typ hat auf einem Parkplatz das Auto meiner Mutter gerammt und ich dachte nur: 'Ich muss meine Mutter rächen!' Also bin ich ihm hinterher, mit einem Messer."

Kopie von Shia-LaBoeuf
Shia LaBeouf: Eine posttraumatische Belastungsstörung ist an seinen Ausrastern Schuld Foto: ZICK,JOCHEN / Action Press / picturedesk.com

5. Gérard Depardieu

Der französische Schauspieler sorgte mit unzähligen Skandalen für Aufsehen. Zum einen finden viele die Freundschaft mit dem russischen Staatsoberhaupt Putin suspekt (Putin selbst bot ihm die russische Staatsbürgerschaft an), zum anderen wurden Anschuldigungen wegen sexueller Belästigung laut. 2018 wurde er wegen Vergewaltigung angezeigt, Depardiue bestreitet jegliche Schuld. 2011 sorgte Depardiue mit dem "Pinkel-Skandal" für Aufsehen, als er in einem Flugzeug vor dem Start in eine leere Flasche pinkelte. Anscheinend hätte ihm die Stewardess den Weg zur Toilette versperrt.

6. Heather Locklear

Bis zu acht Jahren Haft drohen der einst so erfolgreichen Schauspielerin, die in Serien wie "Melrose Place" und "Denver-Clan" mitspielte. Nach zwei Scheidungen und ausbleibenden Rollen kam der Absturz, sie fiel immer häufiger wegen Alkohol- und Drogenexzessen auf. Auch neigt Locklear dazu, gewalttätig zu werden. Nun muss sie sich vor Gericht verantworten, da sie einen Beamten und einen Sanitäter attackiert haben soll, als sie sich der Festnahme widersetzen wollte. Grund für die Festnahme: Sie soll vorher ihren Freund attackiert haben. Auch ihre Eltern misshandelte sie bereits körperlich. Sollte Locklear schuldig gesprochen werden, drohen ihr bis zu acht Jahren Haft.

Kopie von Heather Locklear
Bild aus früheren Tagen: Heather Locklear im Scheinwerferlicht Foto: Hubert Boesl/dpa/picturedesk.com

Mehr zum Thema: