Taron Egerton schwimmt derzeit auf der Erfolgswelle Foto: Geoff Robins/AFP/picturedesk.com
Kann Taron Egerton als Robin Hood überzeugen? Foto: Matt Crossick / PA / picturedesk.com

Von Robin Hood, dem tapferen Helden, der den Reichen das Geld abnahm, um es an die Armen zu verteilen, waren die Menschen schon im 15. Jahrhundert fasziniert. Allerdings war er da in den Balladen noch ein gefährlicher Wegelagerer, der bei seinen Gegnern keine Gnade walten ließ. Erst später wurde er zum rundum positiv stilisierten Held.

Ob es Robin Hood wirklich gab? Dafür gibt es keine Beweise. Was es aber gibt sind Schauspieler wie Taron Egerton, Kevin Costner und Russell Crowe, die den edelmütigen Helden in Filmen verkörperten. Wer dabei wohl am meisten überzeugen konnte?

1. Taron Egerton

Der Film mit Taron Egerton läuft in Amerika im November an, wir müssen uns leider noch bis Jänner 2019 gedulden. Jamie Dornan, der Frauenschwarm aus "Shades of Grey" verkörpert im Film Will Scarlet, den treuen Gefährten von Robin Hood.

Regie führte Otto Bathurst, gedreht wurde der Film in Dubrovnik und Istria in Kroatien sowie in Budapest. Produzent des hochkarätig besetzten Films – unter anderem ist Jamie Foxx mit von der Partie – ist niemand geringerer als Leonardo DiCaprio.

Hautpdarsteller Taron Egerton ist Fans des Films "Kingsman: The secret Service" ein Begriff. Aufgewachsen ist der Brite übrigens in Llanfairpwll­gwyngyllgogery­chwyrndrobwll­llantysilio­gogogoch, eine kleine Gemeinde im Nordwesten von Wales.

Man könnte sich fragen, wieso Otto Bathurst nur einige Jahre nachdem der Robin Hood-Film mit Cate Blanchett und Russel Crowe in die Kinos kam, schon wieder einen Film zu diesem Thema machte, doch dieser Robin Hood soll actionlastiger und moderner als seine Vorgänger sein.

Auch wenn wir uns bis zum Kinostart noch etwas gedulden müssen, gibt der Trailer einen ersten Eindruck davon, was uns nächstes Jahr erwartet.

2. Russell Crowe

2010 kam der Film mit Russell Crowe als Robin Hood und Cate Blanchet als Lady Marion Loxley in die Kinos. Regisseur Ridley Scott und Russell Crowe arbeiteten bereits beim Film "Gladiator" zusammen. Gedreht wurde dieser Film in England, auch Alnwick Castle, das in den Harry Potter-Filmen als Hogwarts-Kulisse diente, kam in diesem Film vor.

Vor der Premiere ließen Russell Crowe und Ridley Scott verlauten, dass sie den Mythos von Robin Hood mit diesem Film komplett umkrempeln würden. Leider konnte der 140 Minuten lange Film das Publikum dann nicht so wirklich überzeugen, man hätte sich bei diesen Ankündigungen mehr erwartet. Als kurzweiliger Actionfilm hatte der Film aber durchaus Erfolg und Russell Crowe wurde als der düsterste Robin Hood aller Zeiten bezeichnet.

3. Kevin Costner

Kevin Costner als Robin Hood und Morgan Freeman als Azeem begeisterten 1991 das Publikum, der Film war nach "Terminator" der erfolgreichste Film dieses Jahres.

Im Gegensatz zum Film von Ridley Scott war dieser sogar für einen Oscar und Golden Globe  in der Kategorie "Bester Filmsong" nominiert. Den Titelsong kennt bestimmt jeder: "(Everything I Do) I Do It for You" von Bryan Adams.

Regie führte Kevin Reynolds. Sean Connery, der 1976 im Film "Robin und Marian" den Robin Hood mimte, hatte einen Gastauftritt. Für die zwei Drehtage bekam er 250.000 Dollar, die er – ganz im Sinne von Robin Hood – spendete.

Zeitgleich mit dem Film von Reynolds erschien noch ein anderer Robin Hood-Film mit Uma Thurman. Der Film erhielt zwar gute Kritiken, konnte sich aber gegen den Reynolds-Film nicht durchsetzen und wurde in den USA nicht einmal in den Kinos gezeigt.

Robin-Hood-Umfrage

  • Voten Sie mit: Wer verkörpert Ihrer Meinung nach Robin Hood am besten?

Mehr zum Thema: