Michael Knitter (Eurowings), Helmut Atzlinger (Strabag/Porr), Flughafen Salzburg-Geschäftsführerin Bettina Ganghofer mit Pressesprecher Alexander Klaus (v. li.). Foto: Salzburger Flughafen

„Bei schönem Wetter kann’s jeder“ – unter diesem Motto und bei Regenwetter ging nach fünf Wochen Sperre die Eröffnungsfeier der neuen Start- und Landebahn des Flughafens Salzburg über die Bühne. Für die zahlreichen Gäste, darunter Bgm. Harald Preuner und THV-Geschäftsführer Heinrich Kanne-Hunfeld, gab es ein köstliches Buffet, musikalische Unterhaltung sowie eine Podiumsdiskussion mit interessanten Einblicken in die Pistensanierung. TOP: Insgesamt 70 Prangerschützen der Stadt Salzburg eröffneten mit lauten Schüssen die brandneue Airport-Piste. Gesegnet wurde die Bahn von Erzbischof Franz Lackner und das erste Flugzeug landete pünktlich um 21.00 Uhr – eine Eurowings-Maschine aus Stuttgart.