V. li.: Landesrat Elmar Podgorschek, WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer, FACC CEO Robert Machtlinger, LH Thomas Stelzer, AR-Vorsitzender Ruguang Geng. Foto: Cityfoto/Streif

Ein spannendes Bühnenprogramm, ein 60 Meter hoher Skyview Tower, Bullriding und eine atemberaubende Airshow sorgten dafür, dass keine Langeweile aufkam. Bei einem Beachvolleyball-Turnier wurde um den Siegerpokal der ersten FACC Beachvolleyball Trophy gespielt, WM Moderator Florian Baumgartner brachte dabei Profi-Ambiente direkt aus Klagenfurt. Jede Menge Action gab es auch für die Kleinen: Beim Bungeetrampolin gab es ganz persönliche Höhenflüge und mit der Airslide war Rutschspaß garantiert. Kinderschminken und ein Kinderkino inklusive Betreuung sorgten dafür, dass auch die Eltern einmal ausspannen konnten. Die bekannte Ö3 Live-Band X-Dream und Star DJ Eric Fischer machten tolle Stimmung und brachten Ibiza-Flair ins Innviertel. Bis um Mitternacht herrschte beste Feierlaune und die Gäste genossen Sommer-Feeling pur bei Cocktails von Showbar-Mixern. Foodtrucks aus ganz Österreich sorgten mit Hotdogs, Burger oder Grillhendl für das kulinarische Wohl und zur Abkühlung gab es Icezeit-Eis aus Salzburg.

Weichenstellung für zukünftiges Wachstum

Die Werkserweiterung ist ein klares Bekenntnis von FACC zum Standort Oberösterreich. Der weltweit tätige Aerospace-Konzern bereitet sich damit auf das zukünftige Wachstum vor und unterstreicht seine Rolle als Top-Arbeitgeber in der Region. FACC wird in den nächsten drei Jahren in Oberösterreich bis zu 700 neue Arbeitsplätze schaffen. Der heute offiziell in Betrib genommene Ausbau um 6.400 m2 an zusätzlicher Produktionsfläche ist ein erster Schritt des strategischen Investitionsprogramms von FACC. "Wir haben in dieser ersten von drei Phasen 36 Mio. Euro investiert, 2018 und darüber hinaus werden weitere umfangreiche Investitionen folgen", erklärt FACC-Boss Robert Machtlinger.