Operndiva Aida Garifullina unterstützte Robbie Williams Foto: ALEXANDER NEMENOV / AFP / picturedesk.com

Ein Jugendtraum ging für Robbie Williams in Erfüllung: Der eingefleischte Fußballfan eröffnete vor 80.000 Fans die Fußball-WM 2018! Mit seinen bestens bekannten Hits wie "Angels" oder "Let me entertain you" unterhielt er in der Tat das ganze Stadion und Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen.

Tänzer und Operndiva

Die Show sollte bombastisch werden, schließlich eröffnet man ja nicht jeden Tag eine WM. Robbie wurde deswegen nicht nur von feschen Tänzerinnen unterstützt, sondern beim Song "Angel" sang auch die russische Opernsängerin Aida Garifullina mit. Gänsehaut pur. Doch es wäre nicht Robbie Williams, wenn er nicht auch für einen Skandal sorgen würde …

Robbie Williams zeigt Mittelfinger

Als Robbie den Song "Rock DJ" performte streckte er bei der Textzeile "I did this for free" seinen Mittelfinder Richtung Kamera. Zuerst herrschte Verwirrung, wem der Mittelfinger gegolten haben könnte – den britischen Medien oder Russland? Robbie selbst äußerte sich nicht dazu, doch seine Fans haben eine Vermutung.

robbie-williams.jpg
Zeigt Robbie hier der britischen Presse den Finger? Foto: Von Der Laage,Gladys Chai / Action Press / picturedesk.com

Scharfe Kritik

Vor seinem Auftritt war Robbie Williams in England scharfer Kritik ausgesetzt. Der Auftritt wäre moralisch nicht vertretbar, äußerte sich beispielsweise Kreml-Kritiker Bill Browder, es gäbe andere Wege, um Geld zu verdienen. Aufgrund dieser Anfeindungen, denen Robbie Williams in seiner Heimat ausgesetzt war, ist anzunehmen, dass der Stinkefinger wohl der britischen Presse galt – die Textzeile "I did this for free" würde dazu passen.