Gwyneth Paltrow schwört auf Ölziehen Foto: Dennis Van Tine / Zuma / picturedesk.com

Cremes mit Schlangengift oder Vogelkot, Vampirlifting und Schafsplazentaserum – Stars setzen auf skurrile und meist sündhaft teure Beauty-Treatments, um am roten Teppich möglichst frisch und faltenfrei zu erscheinen. Wer nicht über mehrere Tausend Euro pro Monat verfügt, kann diese eigenwilligen Beautybehandlungen nicht über sich ergehen lassen, doch viele Stars greifen auch zu Hausmitteln wie Zitrone, Apfelessig oder Mayonnaise, um ihr Äußeres in Schuss zu halten. Da kann man sich auch mit einem begrenzten Budget ein Vorbild an den Promis nehmen.

1. Ölziehen

Eine einfache Detox-Kur, auf die Stars wie Gwyneth Paltrow oder Kylie Jenner schwören. Jeden Tag nehmen sie sich rund 20 Minuten Zeit, um einen Esslöffel Öl im Mund hin und her zu spülen. Diese alte ayurvedische Behandlung soll gegen zahlreiche Krankheiten helfen. Durch das Spülen mit Öl sollen Bakterien und Giftstoffe im Öl gebunden werden. Besonders auf die Mundhygiene und die Gesundheit des Zahnfleischs soll das Ölziehen einen positiven Effekt haben.

Anwendung

Wer sich nun wie Gwyneth Paltrow fühlen und das Ölziehen testen möchte, verwendet dafür am besten antibakteriell wirksamen Öle wie Kokos-, Sesam- oder Sonnenblumenöl, im Prinzip sind aber alle Öle verwendbar. Dann nimmt man einen Esslöffel des Öls in den Mund und spült das Öl 20 Minuten hin und her und drückt es durch die Zähne. Danach wird das Öl unbedingt ausgespuckt und man darf sich die Zähne putzen.

kokosöl.jpg
Kokosöl ist besonders zu empfehlen Foto: Lecic/iStock/Thinkstock

2. Apfelessig

Zum Wohl: Jeden Tag ein Stamperle Apfelessig soll den Stoffwechsel anregen, den Blutzucker stabilisieren, Sodbrennen lindern, zur Darmgesundheit beitragen und das Immunsystem stärken. Auch die Haut soll durch Apfelessig verbessert werden, dazu kann der Essig zusätzlich auch als Gesichtswasser verwendet werden. Auf Apfelessig schwört nicht nur der Kardashian-Klan, Jennifer Aniston oder Heidi Klum, sondern auch Erfolgsautorin Giulia Enders, Medizinerin und Autorin von "Darm mit Charme".

Anwendung

Am besten trinkt man bereits morgens ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Apfelessig. Wer mag, kann auch zwei Esslöffel Essig verwenden. Da Apfelessig den Fettabbau unterstützen soll und auch das Sättigungsgefühl positiv beeinflussen kann, empfiehlt es sich vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser mit einem Schuss Apfelessig zu trinken – oder den Salat einfach gleich damit zu marinieren. Damit man vom Nutzen des Apfelessigs profitieren kann, ist es allerdings wichtig, dass man ausschließlich naturtrüben Apfelessig verwendet.

Kopie von Jennifer-Aniston.jpg
Kaum zu glauben: Jennifer Aniston ist bereits 49 Foto: Jordan Strauss / AP / picturedesk.com

3. Zitronensaft

Morgenstund hat Gold im Mund – und von nun an ein Glas warmes Wasser mit Zitrone. Wer morgens aufsteht und auf nüchternen Magen ein Glas warmes Leitungswasser mit einer halben Zitrone trinkt, der stärkt so sein Immunsystem, fördert seine Verdauung, hemmt Entzündungen im Körper und kurbelt seinen Stoffwechsel mächtig an. Auch wenn die Zitrone sauer schmeckt, hat sie, genauso wie der Apfelessig, eine basische Wirkung auf den Körper. Wer von nun an jeden Morgen ein Glas Zitronenwasser trinkt, weiß sich mit Beyoncé, Demi Moore oder Jennifer Aniston in bester Gesellschaft.

Anwendung

Einfach jeden Morgen eine halbe Zitrone in ein Glas warmes Leitungswasser pressen und auf nüchternen Magen trinken. 

zitrone.jpg
Der Morgen beginnt mit einem Glas Zitronensaft Foto: YelenaYemchuk/iStock/Thinkstock

4. Mayonnaise

Wer träumt nicht von einer wallenden Haarmähne? Damit die Pracht besonders schön glänzt und fällt, hat Blake Lively ihren Geheimtipp verraten: Sie schmiert sich regelmäßig Mayonnaise ins Haar. Da Mayonnaise hauptsächlich aus Fett und Eigelb besteht, soll sie verhindern, dass dem Haar bei der Haarwäsche unnötig Fett entzogen wird.

Anwendung

Eine kleine Menge Mayonnaise – ein Light-Produkt muss es für die Haare wahrlich nicht sein – ins Haar einmassieren und kurz einwirken lassen. Anschließend das Haar gründlich mit Shampoo auswaschen, man will ja nicht nach Frittenbude riechen.

Kopie von Blake-Lively-schwanger-CAnnes-schwarzes-KLeid.jpg
Blake Lively setzt auf Mayonnaise bei der Haarpflege Foto: Hubert Boesl / dpa / picturedesk.com

5. Milchbad

Was Kleopatra schon schätzte, ist auch heutzutage ein beliebtes Beauty-Treatment: Ein entspannendes Bad in Milch. Die Milchsäure beruhigt trockene und sensible Haut und fördert die Regenerationsprozesse. Besonders bei einem Sonnenbrand ist ein Milchbad empfehlenswert. Stars wie Mariah Carey oder Cameron Diaz setzen auf die heilsame Wirkung von Milchprodukten.

Anwendung

Nur in Milch zu baden wäre dann doch wieder eine teure Angelegenheit, es reicht völlig, wenn man ein bis zwei Liter Milch in das warme Badewasser gibt. Wem das noch nicht reicht, der kann auch noch einen Schuss Olivenöl hinzugeben. 

Kopie von Kopie von mariah-carey-diät
Mariah Carey badet in Milch Foto: ANGELA WEISS / AFP / picturedesk.com