Foto: Johannes Puch/Hilfswerk

Wie helfe ich meinem Vater aus dem Rollstuhl? Wie kann ich meine Mutter bei der Körperhygiene unterstützen? Wie gehe ich mit der Demenz meines Partners um? Das sind Herausforderungen, denen sich viele Angehörige in ihrem Betreuungsalltag stellen – und hier setzt auch das Hilfswerk mit seinem praxisnahen Training für pflegende und betreuende Angehörige an.

Tipps für den Alltag

Ziel des Trainings in sieben Modulen ist es, pflegende Angehörige mit Fertigkeiten auszustatten, die ihren Betreuungsalltag erleichtern. Geübt wird dabei in einer realitätsgetreuen Musterwohnung, die im neuen Bildungszentrum des Hilfswerks eingerichtet wurde. Hier bietet sich die Möglichkeit, Pflege- und Betreuungssituationen nachzuspielen und unter professioneller Anleitung einfache Lösungen zu finden.

Lernen mit Betroffenen

Mit dem "Pflegetraining" soll im Hilfswerk Bildungszentrum auch ein Ort der Begegnung für Angehörige geschaffen werden. Neben der Wissensvermittlung steht daher der persönliche Austausch im Vordergrund. Aufgrund ihrer Erfahrungen haben Angehörige oft selbst schon hilfreiche Tipps und Tricks zur Bewältigung des Betreuungsalltags auf Lager – und über Herausforderungen zu sprechen, hilft.

Hilfswerk
Foto: halfpoint/shutterstock.com

Workshops im Frühjahr

Die nächsten Workshops starten Anfang März im Hilfswerk Bildungszentrum in Puch-Urstein. Die Trainingsmodule kosten je 25 Euro und können einzeln besucht werden. Bei Bedarf kann für den Workshop ein Fahrtendienst und eine Betreuung des zu pflegenden Angehörigen organisiert werden.

Kontakt

HILFSWERK SALZBURG
Landesgeschäftsstelle & Bildungszentrum
Wissenspark Urstein
Urstein Süd 19/1/1
5412 Puch bei Hallein
Tel: 0662 434702
office@salzburger.hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

Hilfswerk
Foto: Hilfswerk