Marco Mengoni beim San Remo-Festival 2019 Foto: Maria Laura Antonelli/AGF/picturedesk.com

Einmal im Jahr blickt Italiens Musikwelt gespannt nach San Remo: Es ist die große Chance für vielversprechende Künstler, sich bei dem mehrtägigen Fernseh-Event (zuletzt moderiert von Michelle Hunziker) einer Jury vor Millionenpublikum zu stellen. Ein Sprungbrett, das so mancher Teilnehmer in den vergangenen Jahrzehnten zu einer großen Karriere nutzte. Eros Ramazotti ist einer von ihnen. Mit seiner Eigenkomposition "Adesso Tu" trat er 1986 bei dem Festival an und landete über die Grenzen seiner Heimat hinaus einen Welthit.

Der Erfolg seiner aktuellen Tournee zeigt, dass seine Popularität über die Jahre nicht kleiner geworden ist. Damit steht er nicht alleine. Nicht nur Kenner der italienischen Musikszene wissen längst, was das Land musikalisch zu bieten hat. Hier zehn berühmte Künstler, die es geschafft haben:

1. Francesco Gabbani

Aufmerksame Eurovision Song Contest-Zuseher erinnern sich vielleicht noch an den Italiener, der 2017 in Kiew mit seinem Song "Occidentali's Karma" den sechsten Platz belegte - der Siegertitel des San Remo-Festivals in jenem Jahr. Bereits 2016 hatte er sich dort den Hauptpreis in der Kategorie "Newcomer" gesichert. Aus der Feder des talentierten Songschreibers stammen auch diverse Soundtracks.

2. Marco Mengoni

Mit dem Song "L'essenziale" sicherte sich der mehrfach ausgezeichnete Sänger den Sieg beim San Remo-Festival 2013, beim Eurovision Song Contest in Malmö Platz 7. Mit seinen Singles und Alben führt er regelmäßig die italienischen Charts an.

3. Zero Assoluto

Das 1995 gegründete Duo zählt mit drei Teilnahmen (2006, 2007 und 2016) zu den Stammgästen in San Remo. 2008 legten die beiden aus Rom stammenden Musiker mit "Svegliarsi la mattina" die meistverkaufte Single des Jahres vor.

4. Stoop

Dass sich italienische Künstler auch mit englischsprachigen Titeln in die Herzen ihrer Fans spielen, ist nicht an der Tagesordnung, aber immer häufiger der Fall. Wie die Alternative-Band Stoop zeigt, dessen bislang erfolgreichster Titel "The Entertainer" als Song für den Spot des Motorrad-Herstellers Moto Guzzi mit Ethan McGregor zum Hit wurde.

5. Gianluca Grignani

Der Liedermacher und Musiker, der mittlerweile auch als Autor tätig ist, ist seit seinem Durchbruch Mitte der 1990er-Jahre ein fester Bestandteil der italienischen Musikszene. 

6. Cesare Cremonini

Dem 1980 geborenen Künstler gelang mit 19 Jahren der Durchbruch als Schauspieler und Sänger. Seitdem hat er etliche Hits gelandet und auch mit anderen nicht weniger bekannten Kollegen zusammengearbeitet (Jovanotti). So abwechslungsreich, wie das Leben des Italieners verläuft, ist es keine Überraschung, dass es bereits eine Autobiografie von ihm gibt.

7. Fabrizio Moro

Der erfolgreiche Sänger schreibt mittlerweile auch Hits für jüngere Kollegen und steht Kandidaten bei Casting-Shows hilfreich als Mentor zu Seite. Seine eigene Karriere nahm Fahrt auf, nachdem er 2007 in San Remo den Sieg in der Kategorie "Newcomer" geholt hatte. Gemeinsam mit Ermal Meta fuhr er 2018 mit "Non mi avete fatto niente" den ersten Platz in San Remo ein und sicherte sich beim Eurovision Song Contest in Lissabon im selben Jahr Platz Nummer 5.

8. Ermal Meta

Der italienische Sänger mit albanischen Wurzeln hat sich in den vergangenen Jahren als einer der erfolgreichsten Hit-Komponisten in der Musikszene etabliert. Der Sieg beim San Remo-Festival als Solo-Interpret war ihm bisher noch nicht vergönnt, aber beide Male gelang es ihm, sich unter die drei Finalisten einzureihen.

9. Marco Carta

Schon seit frühester Jugend trat der leidenschaftliche Sänger bei diversen Casting-Bewerben an. Mit "La forza mia" siegte er 2009 in San Remo. Unter den Alben, die der vielbeschäftigte Künstler seit dieser Zeit veröffentlicht hat, findet sich auch eine EP mit Weihnachtssongs.

10. Tiziano Ferro

Seine Songs "Stop! Dimentica" und "Perdono" kennt man auch hierzulande. In seiner Heimat füllt der 1980 geborene Sänger Stadien, ist erfolgreich als Produzent tätig und gilt musikalisch als vielseitig. Wenn Ferro dazwischen noch Zeit findet, leiht er seine Stimme als Background-Sänger weltberühmten Kolleginnen wie Laura Pausini. Auf sein Konto geht übrigens auch die offizielle Hymne der Olympischen Spiele von Athen im Jahr 2004 ("Universal Prayer"). In San Remo war er zuletzt 2017 zu erleben, als er mit seiner Duett-Partnerin Carmen Consoli den Song "Il Conforto" präsentierte.