LaModula-Geschäftsführer Mag. Hannes Bodlaj, Mag.a Birgit Seymann von der JUNO Villach und Mag.a Katrin Waldner vom LaModula-Marketing mit der Bio-Bettwäsche, in die sich die Jugendlichen zukünftig kuscheln können. Foto: LaModula

Gerade zu Weihnachten denkt man daran, wie man sich für seine Mitmenschen einsetzen kann und im Rahmen seiner Möglichkeiten etwas Gutes tun. Nachdem die Spende von hochwertigen LaModula-Naturlatexmatratzen an die Jugendnotschlafstelle Villach (JUNO) so große Freude ausgelöst hat, ging das Villacher Unternehmen nun einen Schritt weiter und spendete zwölf Sets Bio-Bettwäsche, zertifiziert mit IVN BEST (nur 0,3 Prozent der weltweit geerntet Baumwolle darf sich mit diesem Zertifikat schmücken).

Die JUNO

Die Jugendnotschlafstelle Villach der Diakonie de La Tour bietet Jugendlichen ein wichtiges Auffangnetz. Junge Menschen zwischen zwölf und 21 Jahren haben durch dieses Angebot Zugang zu einer einfach zugänglichen und anonymen Soforthilfe, ohne Anmeldung, die ganze Woche von 18:00 bis 9:00 Uhr. In der JUNO finden junge Menschen einen Schlafplatz, Duschmöglichkeiten sowie Essen. Die Angebote sind freiwillig und kostenlos. „Schlaf ist enorm wichtig für den Körper. Vor allem in Lebensphasen, die grundsätzlich nicht einfach sind – wie etwa die Pubertät – ist es wichtig, gut zu schlafen. Umso mehr, wenn dann auch noch persönliche Krisen dazu kommen. Wir wissen aus unserer Arbeit, wie wichtig vor allem auch die richtige Schlafumgebung für einen erholsamen Schlaf ist und wir freuen uns, wenn wir helfen können“, sagt Mag. Hannes Bodlaj, Schlaf-Berater, Geschäftsführer und Gründer von LaModula, dem die soziale Verantwortung von Unternehmen bewusst und ein großes Anliegen ist. „Die Vermittlung gegenseitiger Akzeptanz, Respekt und Wertschätzung sind uns wichtig. Gleichberechtigung und Chancengleichheit werden in der JUNO gefördert – das sind Werte, die unsere Gesellschaft braucht“, fügt Bodlaj hinzu.

Sensible Zeit

Entgegengenommen hat die Spende von zwölf Bio-Bettwäsche-Garnituren Mag.a Brigit Seymann von der JUNO Villach, die von der Bettwäsche begeistert war. „Gerade um die Feiertage ist immer eine sensible Zeit bei uns. Wir versuchen den Jugendlichen hier ein Stück Normalität zu bieten. Das ist wichtig, wenn die ganze Welt um sie herum im Ausnahmezustand ist“, erklärt Seymann.

Die Schlafexperten

Biologisch und beständig – das sind die Produkte für den Schlaf- und Wohnbereich von LaModula. Das Zirbenholz stammt ausschließlich aus österreichischen Wäldern, die anderen Hölzer aus nachhaltiger, europäischer Forstwirtschaft, die Betten sind metallfrei gefertigt. Verkauft werden die Erzeugnisse, die nach eigenen Ideen oder Vorstellungen aus biologischen Werkstoffen solide und hochwertig produziert werden, auch über den prämierten Massivholzmöbel-Online-Shop auf www.lamodula.at. Das 2013 in Villach gegründete Unternehmen beschäftigt mehr als 20 MitarbeiterInnen und ist auf Expansionskurs: Derzeit gibt es sechs Schauräume in Österreich (Wien, Graz, Linz, Salzburg, Villach, Dornbirn) und in Kürze sollen auch der deutsche und der italienische Markt erschlossen werden.