"Roseanne" wurde nach drei Monaten abgesetzt Foto: VALERIE MACON / AFP / picturedesk.com

1. Roseanne

Die Serie "Roseanne" revolutionierte vor 30 Jahren das Fernsehen. Grund genug für ein Revival und so kam heuer eine neue Stafffel ins Fernsehen. Die Freude bei den Fans war riesig, bis Hauptdarstellerin Roseanne Barr nun einen rassistischen Tweet postete. Der Sender ABC zeigte sich entsetzt, bei den Fans ging eine Welle der Empörung hoch. ABC handelte unverzüglich, distanzierte sich von Roseanne Barrs Aussagen und setzte die Serie kurzerhand nach nur drei Monaten wieder ab. Die Entschuldigungen von Roseanne Barr konnten daran auch nichts mehr ändern. 

2. Echo

Um den deutschen Musikpreis Echo gab es viele Aufregungen. Von 1992 bis 2018 wurde der Preis jährlich verliehen und es gab bereits zahlreiche Aufregungen darum. Im Jahr 2013 wurde die Band Frei.Wild, nach vorheriger Nominierung, wieder ausgeladen, da ansonsten andere Künstler wie beispielsweise Kraftklub mit ihrer Absage drohten. Das Aus für den Echo kam aber erst 2018, als das Rap-Duo Kollegah und Farid Bang ausgezeichnet wurden, deren Texte rassistische und antisemitische Aussagen enthielten. Das Internationale Auschwitz Komitee kritisierte das scharf, auch andere Künstler fühlten sich vor den Kopf gestoßen und gaben ihre auch schon Jahre zuvor gewonnenen Echos wieder zurück. Nun sprangen auch die Sponsoren des Echos ab und der deutsche Musikpreis Echo wurde eingestellt.

3. House of Cards

Lange Zeit galt "House of Cards" als eine der anspruchsvollsten und besten Serien, die man unbedingt gesehen haben sollte. Doch dann der Skandal: Hauptdarsteller Kevin Spacey soll einen Minderjährigen sexuell genötigt haben. Der Schauspieler bekannte sich daraufhin offen dazu, homosexuell zu sein, was aber zu noch mehr Empörung – besonders in der Homosexuellengemeinde – führte, da der Schauspieler sich nur outete, um von den Vorwürfen des Missbrauchs abzulenken. Als sich immer mehr Männer meldeten und berichteten, von Kevin Spacey missbraucht worden zu sein, wurde die Serie "House of Cards" abgesetzt. Netflix plant nun aber dennoch eine finale Staffel, in der Kevin Spacey wohl keine Rolle mehr spielen wird. 

4. The Biggest Loser

Die US-Version der Reality-Serie "The Biggest Looser" wurde in Amerika nach 17 Staffeln abgesetzt. Nicht etwa wegen schlechten Einschaltquoten, sondern weil eine Teilnehmerin behauptete, ihr und ihren Mitstreitern sei die verbotene Abnehm-Droge Adderall verabreicht worden. Die Serie wurde daraufhin sofort abgesetzt.

5. Transparant

Die Serie "Transparent", die die Geschichte eines Transsexuellen erzählt, feierte große Erfolge. Die Macher planten bei dem Erfolg sofort eine vierte Staffel und mehr, doch dann wurde publik: Hauptdarsteller Jeffrey Tambor soll seine Kollegen sexuell belästigt haben. Der Sender reagierte prompt und verkündete, die Serie werde nach fünf Staffeln früher als geplant enden. Jeffrey Tambor bekommt man in der letzten Staffel nicht mehr zu Gesicht. 

Mehr zum Thema: