Vor wenigen Tagen gab das Traumpaar die Trennung bekannt Foto: Hubert Boesl / dpa / picturedesk.com

1. Jennifer Aniston und Justin Theroux

Erst letzte Woche verkündeten die Schauspielerin und der Regisseur offiziell ihre Trennung. Seitdem brodelt Hollywoods Gerüchteküche ordentlich. Manche reden davon, dass die beiden nie offiziell verheiratet waren, da weder Fotos von der Hochzeit öffentlich wurden noch eine Heiratsurkunde auffindbar ist. Andere wiederum sprechen von einem Liebes-Comeback mit ihrem Ex-Mann Brad Pitt. Was wahr ist und was nicht, weiß mittlerweile keiner mehr so genau. Ein Insider verriet dem US-Portal "E!-News", dass vor allem die unterschiedlichen Lebensstile ein Problem waren. "Am Anfang hat es funktioniert, weil sie so verliebt waren. Doch mit der Zeit wurde ihnen immer bewusster, dass sie einfach nicht zueinander passen. Sie hat nie den Draht zu seinen Freunden und seinem Leben in New York gefunden, und er hat sich in Los Angeles nie wohlgefühlt", verrät ein Bekannter. Mit einem gemeinsamen Urlaub in Mexiko versuchten die beiden ihre Ehe noch zu retten - vergeblich. Von einem Rosenkrieg und Streit ist (noch) nichts zu spüren. In dem offiziellen Trennungs-Statement ließen die beiden verlautbaren: "Wir freuen uns darauf, unsere tiefe Freundschaft weiterzuführen." 

Aniston und Theroux sind aber bei weitem keine Ausnahme. In Hollywood gibt es so einige Blitz-Hochzeiten und erst recht Blitz-Scheidungen.

2. Britney Spears und Jason Alexander 

Eine der wohl kürzesten Ehen aller Zeiten dürfte jene von Britney Spears und ihrem Sandkastenfreund Jason Alexander sein. 2004 heirateten die beiden völlig überraschend in der "Little White Wedding Chapel", die an keinem geringeren Ort als in Las Vegas steht. Nur 55 Stunden später war die Ehe aber auch schon wieder vorbei, und die beiden annullierten sie. Für Alexander kam die Trennung angeblich überraschend, in einem Interview mit "ABC News" sagt er: "Ich liebte sie und ich glaube, sie liebte mich auch." 

3. Pamela Anderson und Kid Rock

Das Model und der Sänger waren bereits 2002 zum ersten Mal verlobt, lösten diese Bindung aber wieder. Vier Jahre später kam es dann doch zu einer Hochzeit. Auf einer Yacht in St. Tropez gab sich das Pärchen das Ja-Wort. Gewöhnungsbedürftig waren nicht nur die Location, sondern auch die Hochzeits-"Outfits" der beiden. Er sagte mit nacktem Oberkörper und Cowboy-Hut "Ja", und Pamela in einem knappen - immerhin aber weißen - Bikini. Für die Ewigkeit reichte es auch diesmal nicht. Nach nur fünf Monaten ließen sich die beiden scheiden. 

Pamela Anderson und Kid Rock
Die Blondine war bereits vier mal verheiratet Foto: Everett Collection/Contrast/picturedesk

4. Eddie Murphy und Tracey Edmonds 

Am Neujahrstag 2008 gaben sich der Schauspieler Eddie Murphy und Tracey Edmonds das Ja-Wort. Nur zwei Wochen nach der romantischen Hochzeit auf einer kleinen Privatinsel vor Bora Bora war aber wieder Schluss. Gültig wäre die Ehe aber ohnehin erst gewesen, wenn sie diese in Amerika nochmals geschlossen hätten. Dazu kam es aber nie, weil sich das Paar schon kurz nach der inoffiziellen Hochzeit darauf einigte, seine Beziehung zu beenden und nur Freunde zu bleiben. Was zu dem spontanen Meinungswechsel führte, ist nicht bekannt. 

Eddie Murphy und Tracey Edmonds
Schon am Tag der Hochzeit soll es zwischen den beiden gekriselt haben Foto: Sean Masterson / EPA / picturedesk.com

5. Lisa Marie Presley und Nicolas Cage 

Die Tochter der Rock'n'Roll-Legende Elvis Presley und Hollywood-Star Nicolas Cage schlossen 2002 den Bund fürs Leben. Kennengelernt hatten sich die beiden auf einer Party. Nur zehn Tage nach der Verlobung heirateten sie auf Hawaii. Diese Entscheidung dürfte angesichts der Scheidung, welche nur 108 Tage später von Nicolas Cage aufgrund "unüberbrückbarer Differenzen" eingereicht wurde, etwas voreilig gewsen sein. Für Lisa Marie war es damals schon Scheidung Nummer drei. Erst kürzlich ließ sich Presley übrigens auch von Ehemann Nummer vier, Produzent Michael Lockwood, scheiden. Diese Ehe hielt aber immerhin fast zehn Jahre. 

Nicolas Cage und Lisa Marie Presley
Der Action-Held und die Tochter von Elvis Presley Foto: LUCY NICHOLSON / AFP / picturedesk.com

6. Jennifer Lopez und Chris Judd

Das Paar lernte sich bei der Arbeit kennen. Chris Judd war in drei Videos von Lopez als Back-up-Tänzer tätig. Nicht nur seine Tanzkünste dürften die Hollywood-Schönheit beeindruckt haben. Im September 2009 heirateten die beiden. Genau so schnell, wie sie sich verliebten und ein Paar wurden, reichten sie aber auch die Scheidung ein. Denn nach sieben Monaten ging die Ehe der Sängerin und des Tänzers in die Brüche. Auch Lopez' erste Ehe mit dem kubanische Kellner Ojani Noa hielt nur elf Monate.  

Jennifer Lopez und Chris Judd
JLos zweiter Mann, Chris Judd, ist Tänzer Foto: STAN HONDA / AFP / picturedesk.com

7. Renee Zellweger und Kenny Chesney 

Ebenso eilig mit der Entscheidung zu heiraten hatten es die Schauspielerin und der Country-Sänger. Die beiden lernten sich auf einem Konzert für Tsunami-Opfer kennen. Während er dort für Musik und Stimmung sorgte, arbeitete Zellweger als freiwillige Helferin. Bereits vier Wochen, nachdem sich die beiden kennengelernt hatten, waren sie sich ihrer Liebe so sicher, dass sie heirateten. Wenig überraschend kam es zur Scheidung nur vier Monate später.

Renee Zellweger und Kenny Chesney
Renee und Kenny bei ihrer Hochzeit am Strand Foto: Carolina Herrera New York / EPA / picturedesk.com

Mehr zum Thema: