15 Jahre lang konnte Shania Twain nicht mehr singen Foto: Justin Tang / AP / picturedesk.com

Sänger leben von ihrer Stimme – aber was man viel benutzt, wird auch am ehesten in Mitleidenschaft gezogen. Wer stets vor ausverkauften Hallen auftritt und im Tonstudio sein bestes gibt, fordert seinen Stimmbändern einiges ab – plötzliches Stimmversagen ist im Showbusiness keine  Seltenheit.

1. Shania Twain

Die Sängerin verlor ihre Stimme. Nicht für zwei, drei Tage, sondern ganze 15 Jahre lang konnte die Sängerin nicht singen. Der Stimmverlust setzte ein, als die Sängerin herausfand, dass ihr Ehemann sie mit ihrer besten Freundin betrog. In diesem Moment verlor Shania Twain nicht nur ihren Mann, sondern auch ihre Stimme. 15 Jahre lang pilgerte sie von Arzt zu Arzt, doch niemand fand die genaue Ursache, psychische Probleme galten als wahrscheinlich. Shania Twain aber gab nicht auf, übte jeden Tag und schließlich machte sich die Mühe auch bezahlt, sie konnte wieder singen! Mittlerweile ist auch der Grund für den Stimmverlust bekannt, Shania Twain war an Borreliose erkrankt. "Niemand kam auf die Idee, meinen Kehlkopf zu checken", erzählte Shania Twain in einem Interview.

2. Jan Delay

Der Hamburger ist bekannt für seine eigenwillige, nasal klingende Stimme. Man liebt sie oder hasst sie, auf alle Fälle hört man sie aber. Doch dann wurde der Rapper immer heißerer und heißer, so dass er schließlich zu einem Arzt ging. Der sah keinen anderen Ausweg als eine Stimmbandoperation und verhängte ein dreiwöchiges Sprechverbot. Mit viel Übung fand Jan Delay seine Stimme zum Glück wieder.

3. Tim Bendzko

Der deutsche Schmusesänger Tim Bendzko war in seiner Anfangszeit als Musiker öfters mal etwas knapp bei Kasse und nahm dankbar jeden Gelegenheitsjob an, der sich ihm bot. Ein Freund von ihm vermittelte ihm einen Posten als Auktionator, und Tim Bendzko gab mit vollem Einsatz sein Bestes – sehr zum Leidwesen seiner Stimme, denn er bekam eine Stimmbandentzündung. Zum Glück hat sich Tim Bendzko dafür entschieden, den Auktionatorjob an den Nagel zu hängen, sich auszukurieren und Musiker zu werden.

4. Ed Sheeran

Ed Sheeran musste eine Tournee durch Australien absagen, da er Stimmprobleme hatte. Dabei hatte sich der Sänger nicht etwa verausgabt, sondern die Klimaanlagen in Australien, die aufgrund der Hitze auf volle Leistung gestellt waren, setzten ihm zu. Seine Stimme reagierte so empfindlich, dass Ed Sheerans mitten im Song abbrechen musste. Die Ärzte verordneten eine strikte Pause und gaben den Tipp, so wenig wie möglich zu reden.

Kopie von Fragen-Ed-Sheeran.jpg
Die Klima machte seiner Stimme zu schaffen Foto: Charles Sykes / AP / picturedesk.com

5. Sam Brown

In den späten 80er Jahren hatte Sam Brown mit ihrem Hit "Stop" einen Riesenerfolg – doch es blieb bei diesem einem Hit. Dann wurde es um die Sängerin still. Der Grund dafür? Auch Sam Brown selbst wurde leise, denn die Sängerin hatte eine Zyste auf den Stimmbändern, die operativ entfernt werden musste. Nach der OP wurde ihre Stimme nie wieder so wie vorher und sie begann, Ukulele zu unterrichten. 

6. Rita Ora

Die Sängerin, die auch den Titeltrack des aktuellsten "Shades of Grey" Films einsang, musste wegen einer Kehlkopfentzündung bereits vor einigen Jahren Konzerte absagen. Sie kurierte sich aus, doch sie blieb anfällig, im Februar dieses Jahres erkrankte sie erneut daran.

7. Phil Collins

Stimmverlust kann auch psychische Ursachen haben: 2014 sollte das ganz große Comeback für Phil Collins werden, doch die Aufregung forderte ihren Tribut und Phil Collins verlor kurz vor dem großen Auftritt seine Stimme.

8. Rod Stewart

Ganze neun Monate lang blieb Rod Stewart die Stimme weg. Grund für den Stimmverlust war eine Schilddrüsenoperation, bei der er eine Wucherung entfernen lassen musste. Nicht nur die Angst vor einem bösartigen Tumor war zu der Zeit präsent, sondern auch die Sorge, für immer die Stimme verloren zu haben. Doch Rod Stewart hatte Glück: Das Geschwür war gutartig und neun Monate nach der OP konnte er wieder singen.

9. Selena Gomez

Nicht nur Rockröhren werden vom Stimmverlust heimgesucht, auch Sängerin Selena Gomez verlor ihre Stimme und musste bei einer Talkshow ihre Antworten schriftlich mitteilen. Seit sie vor jedem Auftritt ein Stamperl Olivenöl trinkt, scheint es ihr aber besser zu gehen.

Kopie von selena-gomez-wandfarbe
Selena Gomez Foto: Jordan Strauss / AP / picturedesk.com

10. Rihanna

Auch Rihanna erlitt eine Kehlkopfentzündung und musste zwei Konzerte absagen. Das betrübte nicht nur die Fans, sondern auch Rihanna selbst. Sie hielt sich aber brav an die ärztlichen Anweisungen, schonte ihre Stimme und konnte schon bald wieder die Konzerthallen füllen. 

Kopie von sjowrihanna.jpg
Rihanna hatte eine Kehlkopfentzündung Foto: TIMOTHY A. CLARY / AFP / picturedesk.com

Mehr zum Thema: