Erwischt: James Corden log jahrelang wegen seinem zweiten Vornamen Foto: Richard Shotwell/AP/picturedesk.com

1. James Corden

So mancher Star schämt sich so richtig für seinen zweiten Vornamen. Der Moderator und Schauspieler behauptete jahrelang sogar, dass er zusätzlich Karl hieße. Später verriet er den eigentlichen: Kimberley. Dank einer Familientradition wird der Name in der Familie von Generation zu Generation weitergegeben. Als Kind wurde er dafür ständig gehänselt. Verständlich, dass er darüber so lange den Mantel des Schweigens gebreitetet hatte.

2. Richard Gere

Der sympathische Schauspieler, der spätestens seit "Pretty Woman“ jedem ein Begriff ist, musste sich wegen seinem zweiten Vornamen als Kind wohl viele Hänseleien anhören. Er heißt niemand tatsächlich Richard Tiffany Gere.

3. Elton John

Sein Geburtsname war dem Sänger wohl zu gewöhnlich. So änderte der Brite Reginald Kenneth Dwight in Sir Elton Hercules John. Was er mit diesem zweiten Namen wohl aussagen möchte?

4. Zack Galifianakis

Aus den "Hangover“-Filmen ist der Schauspieler und Komiker als draufgängerische Ulknudel bekannt. Er scherzte in einem seiner Bühnenprogramme, dass er seinen zweiten Namen von seinem Großvater verpasst bekommen hätte. Gut, Großvater lautet sein zweiter Vorname zum Glück zwar nicht, aber ungewöhnlich ist er trotzdem: Knight - was "Ritter" bedeutet und sicher kein alltäglicher Name ist.

5. Ciara

Sie fand ihren zweiten Namen so schön, dass sie ihn 2017 an ihre Tochter Sienna weitergab. Die R&B-Sängerin heißt mit vollem Namen Ciara Princess Harris.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

#GameDay! Let’s go!! #3 #GoHawks ????????

Ein Beitrag geteilt von Ciara (@ciara) am

6. Hugh Grant

Der zweite Vorname des Schauspielers ist wirklich völlig durchschnittlich, dafür fragt man sich bei seinem dritten Vornamen, wo dieser wohl herkommt. Hugh John Mungo Grant verdankt seinen skurrilen Drittnamen wohl seinen anglo-schottischen Vorfahren. Der Star führt die Tradition fort und benannte einen seiner Söhne entsprechend John Mungo Grant.

7. Matt Damon

Vor allem im englischen Sprachraum ist es üblich, den Mädchennamen der Mutter als zweiten Vornamen weiterzugeben. So kam auch Matt Paige Damon zu seinem unterhaltsamen Zweitnamen.

8. Billie Piper

Die Eltern der Schauspielerin waren wohl ein wenig unentschlossen bei der Namensgebung der Tochter. Das erste halbe Jahr hieß der kleine Sonnenschein nämlich Billie Leian Piper, dann wurde der zweite Vornamen kurzerhand durch Paul ersetzt. Ob dieser Name jetzt wirklich besser ist?

9. Kate Hudson

Bei manchen Stars frag man sich, was wohl in den Eltern vorging, als sie den zweiten Vornamen für ihren Sprössling auswählten. Im Fall von Goldie Hawn weiß man es. Sie wollte mit dem Zweitnamen der Tochter ihrem verstorbenen Onkel ein Denkmal setzen und nannte sie Kate Garry Hudson.

Zweite Vornamen
Goldie Hawn wählte für ihre Tochterr Kate Hudson einen besonderen zweiten Vornamen Foto: Christopher Polk/AFP Getty/picturedesk.com

10. Kobe Bryant

Wohl einen der lustigsten zweiten Vornamen nennt einer der weltbesten Basketballer sein eigen. Er heißt mit vollem Namen: Kobe Bean Bryant. Kein Scherz! Sein zweiter Vorname bedeutet "Bohne". Noch lange, bevor es "Mister Bean" gab wohlgemerkt. Wie es zu dieser Kuriosität kam? Bereits der Spitzname seines Vaters war "Jellybean“. Mittlerweile hat der NBA-Spieler diesen an seinen Sohn weitergegeben.

11. Hilary Duff

Auch die hübsche Blondine darf sich über einen eher ungewöhnlichen Zweitnamen freuen. Sie heißt mit vollem Namen tatsächlich Hilary Erhard Duff. Da denkt man weniger an einen sexy Hollywood-Star, sondern mehr an einen deutschen Herren im besten Alter.