Foto: leisure/Christian Jobst

1975 begeisterte das Kult-Musical „Chicago“ bei seiner Premiere am Broadway New York; 2002 die Verfilmung mit Renée Zellweger, Catherine Zeta-Jones und Richard Gere die Welt. Aus 13 Oscar-Nominierungen wurden sechs Oscars. Nun wird Steyr zum Schauplatz der mitreißenden Broadway-Show: Unter der Intendanz von Karl-Michael Ebner bringen Hits wie „All That Jazz“, „Cell Block Tango“ und „Roxie“ den Schlossgraben von Schloss Lamberg zum Beben und sorgten für Standing Ovations bei der Premiere am Samstagabend.

„Die USA setzen gerade in kultureller Hinsicht verbindende Akzente. Das moderne Musical feierte seinen Ursprung am New Yorker Broadway der 1920er Jahre. In diese ‚Roaring Twenties‘ möchten wir die Besucher des Musikfestival Steyr entführen, wenn sich eine der schönsten Freiluftbühnen des Landes in das sagenumwobene Chicago zu Zeiten der Prohibition verwandelt“, kommentiert Intendant Ebner die gelungene Premiere.

Bei der stimmgewaltigen Eröffnung des 24. Musikfestival Steyr wurden gleich zwei Premieren und ein Geburtstag gefeiert: Neben der Steyr-Premiere ist es für „Chicago“ auch das oberösterreichische Open-Air-Debüt. Hauptdarstellerin Lisa Habermann verbrachte ihren Geburtstag auf der Bühne und genoss die anschließende Premierenfeier als ihre Überraschungsparty.

Prominent besetzte Zeitreise

Der Einladung von Intendant Ebner zu einer Zeitreise in das Chicago der 1920er Jahre folgten mit dem Steyrer Bürgermeister Gerhard Hackl, Vizebürgermeister Wilhelm Hauser, der dritten Landtagspräsidentin Gerda Weichsler-Hauer, den Landesräten Birgit Gerstorfer (Soziales) und Günther Steinkellner (Infrastruktur) sowie mit Kulturstadtrat Gunter Mayrhofer ein bunter Reigen an Vertretern der Landespolitik. Ebenfalls begeistert von der mitreißenden Inszenierung zeigten sich SKF-Geschäftsführer Franz Hammelmüller, Wiener-Städtische-Landesdirektor Günther Erhartmaier, Sparkasse-Oberösterreich-Vorstandsdirektor Maximilian Pointner, der ehemalige BMW-Group-Werk-Steyr-Geschäftsführer Gerhard Wölfel, Schatzdorfer-Gerätebau-Geschäftsführerin Gerti Schatzdorfer-Wölfel, Riegler-Metallbau-Geschäftsführer Eduard Riegler, Winzer Peter Szigeti, BMW-Group-Werk-Steyr-Kommunikationschefin Barbara Krahwinkler, Generalstabchef a.D. Othmar Commenda, die erste-bank-vienna-night-run-Veranstalter Christine und Hannes Menitz, Energie-AG-Geschäftsführer Roland Richter, Dressurreiterin Victoria Max-Theurer, Gräfin Marie José und Graf Luca Visconti di Modrone sowie Gräfin Adelheid Hoyos in Begleitung ihres Sohnes, Graf Eugen Hoyos.